Sabine Meißner

Dipl.-Geoökol. Sabine Meißner (geb. Tesch)

AG Geochemie und Geoökologie

Institut für Mineralogie, Brennhausgasse 5, Zimmer 109

+49 3731 39-3533
sabine [dot] teschatioez [dot] tu-freiberg [dot] de


  • Wasserhaushaltsmodellierung

→  Publikationen

Biographie

Ausbildung

  • 2007 – 2008: Diplomarbeit am Umweltforschungszentrum Magdeburg im Fachbereich Bodenphysik "Wasserhaushaltsmodellierung und Auswertung von Bodenfeuchtedaten im Schäferbachtal (Ostharz)"
  • 2002 – 2008: Studium der Geoökologie (Diplom) an der TU Bergakademie Freiberg. Vertiefungen: Hydrologie, Bodenkunde, Umweltgeotechnik

Beruflicher Werdegang

  • 2013 – 2016: Promotionsstudium am Lehrstuhl für Geoökologie/Geochemie der TU Bergakademie Freiberg (Institut für Mineralogie) bei Prof. Dr. Jörg Matschullat zum Thema: „Einfach versus Komplex – Modellierung der Grundwasserneubildung für ein urbanes Gebiet“
  • 05/2016 – 06/2016: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Geoökologie/Geochemie der TU Bergakademie Freiberg (Institut für Mineralogie). Projektmitarbeit zum Thema „Trockenheitsmonitoring für den Freistaat Sachsen“
  • 2008 – 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geoökologie/Geochemie der TU Bergakademie Freiberg (Institut für Mineralogie)
    • Projektbearbeitung im Rahmen des Projektes REGKLAM (Entwicklung und Erprobung eines Integrierten Regionalen Klimaanpassungsprogramms für die Modellregion Dresden)
    • Modellierung der Grundwasserneubildung unter rezenten und zukünftigen klimatischen Bedingungen für das Stadtgebiet von Dresden
  • 06/2008 – 08/2008 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Bergbau und Spezialtiefbau der TU Bergakademie Freiberg
    • Kohlebrände in China