Christine Pilz

M.Sc. Geoökol. Christine Pilz

M.Sc. Geoökol. Christine Pilz

AG Geochemie und Geoökologie

Brennhausgasse 5, Zi. 110

Telefon +49 3731 39-3539
Christine [dot] pilzatioez [dot] tu-freiberg [dot] de



Arbeitsgebiet: Geochemie

→  Publikationen

Biographie

Ausbildung

  • seit 01/2014: Promotionsstudium an der TU Bergakademie Freiberg bei Prof. Dr. Jörg Matschullat
  • 10/2011 – 12/2013: Master Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg. Masterarbeitsthema: „Qualitätskontrolle einer WD-RFA-Anwendung für Erzhaldenmaterial und darauf aufbauende geochemische Untersuchungen“
  • 08/2012 – 12/2012: Erasmussemester an der NTNU Trondheim (Norwegian University of Science and Technology)
  • 10/2008 – 09/2011: Bachelor Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg

Praktika

  • 01/2013 – 03/2013: Deutscher Wetterdienst, Abteilung Agrarmeteorologie, Leipzig: „Wasserhaushaltsmodellierungen, Mikroklimamodellierungen, Vergleich und Aufbereitung von Klimadaten“
  • 08/2010: Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), Freiberg, Referat 62 Bodenschutz

Beruflicher Werdegang

  • Seit 01/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Promotionsabsicht am Institut für Mineralogie, TU Bergakademie Freiberg, AG Geochemie und Geoökologie
  • 08/2013 – 12/2013: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Mineralogie, AG Geochemie: Probenpräparation, -analyse und -auswertung im Rahmen eines BMBF-Projektes
  • 08/2010 – 11/2010; 03/2011 – 06/2011: Studentische Hilfskraft am Institut für Bohrtechnik und Fluidbergbau, AG Boden- und Gewässerschutz: „Modellierung und Aufbereitung von Bodenfeuchtedaten mit dem Programm METVER“

Weitere Qualifikationen

  • Sachkunde gemäß §5 Chemikalien-Verbotsverordnung (ChemVerbotsV)
  • Bodenkundliche Grundlagen für den behördlichen Bodenschutz – Modul I, Fortbildung des sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Zum Seitenanfang


Forschungsaufgaben

  • Mitarbeit an Forschungsprojekten:
  • Methodenoptimierung von WD-RFA Anwendungen zur Analyse erzhaltigen Materialien mit dem Schwerpunkt F und Sn
  • Methodenentwicklung zur Analyse von geologischen Materialien mit der TRFA
  • Promotion zum Thema: „Methodenentwicklung zur quantitativen Bestimmung von refraktären Komponenten“

Zum Seitenanfang