Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

 

Das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau bildet innerhalb des Studienganges "Geotechnik und Bergbau" in den Studienrichtungen "Bergbau" und "Spezialtiefbau" aus. Weiterhin werden Lehraufgaben in den geowissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und verfahrenstechnischen Studienrichtungen wahrgenommen. weitere Informationen

Die praxisnahe Ausbildung der Freiberger Bergbau- und Spezialtiefbauingenieure gewährleistet ausgezeichnete Berufsaussichten in vielfältigen Einsatzgebieten. Auch in der Forschung bearbeitet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Themen des Bergbaus und des Spezialtiefbaus, teilweise auch in Kooperation mit renommierten Unternehmen der entsprechenden Wirtschaftszweige. weitere Informationen

Ferner bietet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Forschungs-, Weiterbildungs- und Beratungsleistungen für Unternehmen, staatliche Institutionen, Weiterbildungsinteressenten und andere Adressaten an. Dafür stehen vielfältige Versuchsstände - vor allem im Lehrbergwerk "Himmelfahrt Fundgrube", diverse Softwareprodukte und laborative Ausstattung zur Verfügung. weitere Informationen

Aktuelles

Übergabe des Nutzungsvertrages
Mitte Juni wurde der Nutzungsvertrag der Bergakademie mit der Freiberger Landschaftsgestaltungs-, Straßen-, Tief- und Wasserbau GmbH unterzeichnet. Auf deren Firmengelände darf das Gründerteam einen mobilen Teststand errichten. … weiterlesen

Das demontierte Fördergerüst des Forschungs- und Lehrbergwerkes am Kran.
Nach zwei nerven- und kräftezehrenden Tagen ist das Fördergerüst des Forschungs- und Lehrbergwerks nun komplett demontiert. Mit Spezialtechnik wurde das 34 Meter hohe Bauwerk am 18. Mai in einem Stück herausgehoben. Im Herbst soll das markante Wahrzeichen wieder sichtbar sein. … weiterlesen

Grafik vom geplanten Großforschungszentrum für Zukunftsenergien - GFZ ZE
Die TU Freiberg ist als Partnerin beziehungsweise Antragstellerin mit mehreren Projekten am Ideenwettbewerb „Wissen schafft Perspektiven für die Region!“ beteiligt. Ziel des Wettbewerbs ist es, neue Großforschungseinrichtungen in den vom Kohleausstieg betroffenen Regionen Sachsens zu etablieren. … weiterlesen

Blick auf das Fördergerüst des Forschungs- und Lehrbergwerks "Reiche Zeche"
Die in 2021 geplanten Maßnahmen auf der Reichen Zeche umfassen eine grundlegende Sanierung der übertägigen Förderanlagen in Höhe von 2,6 Millionen Euro. Damit werden vor allem die exzellenten Lehr- und Forschungsbedingungen im deutschlandweit einzigartigen Uni-Bergwerk gesichert und ausgebaut. … weiterlesen

Inhalt abgleichen