Chancen und Risiken der Endlagerung wärmeentwickelnder radioaktiver Abfälle und ausgedienter Brennelemente in Tiefen Bohrlöchern

Finanzierung:                                                                                                  Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) über den Projektträger Karlsruhe (PTKA) (Förderkennzeichen 02E11526A und 02E11526B)

Laufzeit:                                                                                                                     01.12.2016 - 28.02.2018

Bearbeiter:                                                                                                                  Institut für Bergbau und Spezialtiefbau (Dr.-Ing. Tino Rosenzweig, M.Sc.)                    Institut für Bohrtechnik und Fluidbergbau                                                                          BGE TECHNOLOGY GmbH

Beschreibung:                                                                                                                Die Endlagerung von hochradioaktiven, wärmeentwickelnden Abfällen und / oder ausgedienten Brennelementen in Bohrlöchern mit einer Tiefe von 3 000 m bis 5 000 m ist eine Entsorgungsoption, die von der „Endlagerkommission“ aufgrund der in den letzten Jahren in den USA laufenden Diskussion thematisiert wurde. Zu dieser tiefen Bohrlochlagerung gibt es Vorüberlegungen bzw. Konzepte in Schweden und den USA sowie in Deutschland von der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS). In dem vorliegenden Forschungsvorhaben wurde die Option „Endlagerung in Tiefen Bohrlöchern“ weiter untersucht. Dabei wurden die getroffenen Annahmen und Randbedingungen vorhandener Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet analysiert. Weiterhin wurden wesentliche Eckpunkte bei einer Endlagerung in tiefen Bohrlöchern herausgearbeitet, beschrieben und Verbesserungspotenziale identifiziert sowie eine konzeptionelle Gesamtbewertung von Chancen und Risiken der Endlagerung in tiefen Bohrlöchern vorgenommen. Auf Grund von vielen noch offenen Punkten kann derzeit aus der Abwägung der Chancen und Risiken heraus keine Aussage getroffen werden, ob eine Endlagerung in tiefen Bohrlöchern eine sinnvolle Alternative zu einer Endlagerung in einem Bergwerk ist.

Upload des Forschungsberichtes (abgelegt unter: 0460 CREATIEF - Endlagerung in Tiefen Bohrlöchern\Berichte\Gesamtbericht\abgegebene Endversion)

Schema zur tiefen Bohrlochlagerung im Kristallin