Fakultät für Chemie und Physik (Fakultät 2)

Forschung für die Zukunft: Chemie, Physik und Biowissenschaften

Arbeit im ForschungslaborUnsere Fakultät beschäftigt sich mit Grundlagenforschung und der Anwendung dieser Ergebnisse, um Antworten auf die drängenden Fragen der Zukunft zu finden. Wir arbeiten an der Entwicklung neuer Materialien, an zukünftigen Energiespeichern, an Prozessen für eine saubere Umwelt oder an der Sicherung und effizienten Nutzung von Ressourcen. Informieren Sie sich über die vielfältigen Forschungsprojekte unserer Fakultät.

Kunstwerk im Foyer in Anlenung an MolekülstrukturenDie Fakultät für Chemie und Physik ist stolz auf eine 250-jährige Geschichte mit herausragenden wissenschaftlichen Leistungen wie die Entdeckung zweier Elemente des Periodensystems (Indium 1863 von Ferdinand Reich und Theodor Richter und Germanium 1886 von Clemens Winkler).

Studium

Aktuelle Informationen zur Lehre

Neues PraktikumslaborUnsere Studiengänge Chemie (Diplom! sowie Bachelor/Master) und Angewandte Naturwissenschaft (Bachelor/Master) liefern Ihnen eine fundierte und praxisnahe Ausbildung, die einen gelungenen Start in das Berufsleben versprechen.

Bei uns in Freiberg finden Sie Ihr ganz individuelles Studium:

  • persönliche Betreuung durch Professoren und Assistenten,
  • flexibler Studienablauf,
  • kleine Gruppen und Projekt-Teams,
  • moderne Laboratorien für Praktika,
  • relevante Vorkurse,
  • Campus-Uni in einer stressfreien Stadt,
  • Wohnen auf dem Campus oder in der historischen Altstadt.

Nur in Freiberg können Sie einen Abschluss als Diplom-Chemiker erwerben. Wir sind davon überzeugt, dass unser Studienkonzept Sie auf die späteren Aufgaben im Beruf am besten vorbereiten wird.

Aktuelles

Arbeiten im Reinraumlabor
Das Forschungslabor Mikroelektronik Freiberg für Materialien der Leistungselektronik "ForLab Mat4μ" untersucht neuartige Materialien für Anwendungen in diesem Bereich. … weiterlesen

Steuerungs-Bildschirm einer Anlage für Batterierecycling
In den kommenden zwei Jahren entsteht ein neues virtuell vernetztes Technikum für das Batterierecycling am Standort Freiberg. … weiterlesen

Imagefoto: Studentin mit Unibeutel im Gebäude
Rund 660 Absolventinnen und Absolventen verabschiedete die TU Bergakademie Freiberg am 6. November bei einer Feier in der Alten Mensa. Die häufigsten Abschlüsse weisen sie dabei in den Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften auf (335, 198, 128). … weiterlesen

Verantwortliche beim Durchschneiden des Bandes zur Eröffnung des Labors
Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) und die TU Bergakademie Freiberg (TUBAF) sind im Bereich der Lumineszenz-Forschung schon seit vielen Jahren aktiv. … weiterlesen

Inhalt abgleichen