Prof. Schlömann

Prof. Dr. Michael Schlömann

Prof. Dr. Michael Schlömann


Head of Institute, Research Group Environmental Microbiology

Leipziger Str. 29, Zimmer 19

Telefon +49 3731 393739
Fax michael [dot] schloemannatioez [dot] tu-freiberg [dot] de



Publikationsliste

Studium und beruflicher Werdegang

10/1976 - 09/1982Studium der Biologie (Diplom), Universität Göttingen
10/1978 - 12/1983Zusätzlich Studium von Biologie und Wissenschaft von der Politik für das Lehramt an Gymnasien
07/1981Diplomprüfung in Mikrobiologie (Hauptfach), Zoologie und Chemie
08/1981 - 08/1982Diplomarbeit "Charakterisierung der 4-Carboxymethylenbut-2-en-4-olid-Hydrolase-Aktivität in 4-Fluorbenzoat verwertenden Stämmen von Alcaligenes eutrophus" im Institut für Mikrobiologie bei Prof. Dr. H.-J.Knackmuss
12/19831. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
10/1982 - 12/1988Arbeiten an der Dissertation "Die verschiedenen Typen der Dienlacton-Hydrolase und ihre Rolle beim bakteriellen Abbau von 4-Fluorbenzoat" unter der Anleitung von Prof. Dr. H.-J. Knackmuss,
bis 07/1984 im Institut für Mikrobiologie der Universität Göttingen,
01/1985 - 10/1986 am Lehrstuhl für Chemische Mikrobiologie der Universität-Gesamthochschule Wuppertal,
ab 11/1986 am Institut für Mikrobiologie der Universität Stuttgart
08/1984 - 12/1984DAAD-Stipendium zum Aufenthalt im Labor von Prof. Dr. L.N. Ornston an der Yale University, New Haven, USA
12/1988Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Stuttgart
01/1989 - 03/1991Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Mikrobiologie der Universität Stuttgart
07/1989 - 08/1990Postdoc als DFG-Stipendiat im Labor von Prof. Dr. L. N. Ornston an der Yale University, New Haven, USA
11/1989Preis der Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart für besondere wissenschaftliche Leistungen
04/1991 - 09/1996Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Mikrobiologie der Universität Stuttgart
11/1991Akademiepreis für Biologie, Akademie der Wissenschaften in Göttingen
11/1995Habilitation im Fach Mikrobiologie mit einer Arbeit zu dem Thema: "Die Evolution des bakteriellen Chloraromaten-Abbaus: Untersuchungen zum Chlorbrenzkatechin-Zweig des 3-Oxoadipat-Weges"
01/1996Ernennung zum Privatdozenten
01/1996 - 12/2001Mitglied im Editorial Board von Appl. Microbiology and Biotechnology
10/1996 - 08/1998Hochschuldozent an der Fakultät für Geo- und Biowissenschaften der Universität Stuttgart
seit 09/1998C4-Stiftungsprofessor für Umweltmikrobiologie am Interdisziplinären Ökologischen Zentrum der Technischen Universität Bergakademie Freiberg
seit 04/1999Stellvertretender Direktor des Interdisziplinären Ökologischen Zentrums
seit 05/2002Mitglied des Auswahlgremiums im Stipendienprogramm der Deutsche Bundesstiftung Umwelt
04/2006 - 08/2006Dekan der Fakultät für Chemie und Physik an der TU Bergakademie Freiberg
09/2006 - 07/2010Prorektor für Bildung der TU Bergakademie Freiberg
02/2012 - 12/2014Mitglied im Editorial Board von Bioresource Technology
04/2013 - 04/2016Dekan der Fakultät für Chemie und Physik an der TU Bergakademie Freiberg
seit 05/2013Sprecher des Freiberger Biohydrometallurgischen Zentrums