BiCaSyn

banner_bicasyn

3-Hydroxytyrosol – hinter diesem komplexen Namen steckt ein hochwirksames Antioxidans, dessen Wirkung 30-mal höher als Vitamin C ist. Dadurch bietet es viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Unter anderem hat 3-Hydoxytyrosol antivirale und antibiotische Effekte und hemmt durch freie Radikale ausgelöste Prozesse der Zellalterung und -entartung. So kann es prophylaktisch gegen verschiedene Volkskrankheiten wirken.

Wir haben es geschafft, naturidentisches und hochreines 3-Hydroxytyrosol biotechnologisch zu produzieren. Durch die Validierungsförderung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (Laufzeit 01.04.2021–31.03.2022) wird es nun ermöglicht, den Produktionsprozesses regional und nachhaltig zu gestalten. So soll der Ausgangsstoff für die Synthese zukünftig aus heimischen Pflanzen oder pflanzlichen Abfallstoffen gewonnen werden.

Team:

Dr. Michel Oelschlägel

Dr. Michel Oelschlägel


Weiße Biotechnologie

Leipziger Str. 29, EG, Zimmer 14

Telefon +49 3731 392325
michel [dot] oelschlaegelatioez [dot] tu-freiberg [dot] de



Projektleiter BiCaSyn
Dagmar Ganz, M.Sc.

Dagmar Ganz, M.Sc.


Weiße Biotechnologie

Leipziger Str. 29, 1.OG, Zimmer 150

Telefon +49 3731 39 2103 oder 2944
dagmar [dot] ganzattu-freiberg [dot] de



André Pollender, M.Sc.

André Pollender, M.Sc.


Weiße Biotechnologie

Leipziger Str. 29, 1.OG, Zimmer 150

Telefon +49 3731 392103
andre [dot] pollenderatioez [dot] tu-freiberg [dot] de



Anna Stuhr, M.Sc.

Anna Stuhr, M.Sc.


Leipziger Str. 29, 1.OG, Zimmer 150

Telefon +49 3731 392103
anna [dot] stuhratioez [dot] tu-freiberg [dot] de




Sophie Manke


Weiße Biotechnologie

Leipziger Str. 29, 1.OG, Zimmer 150

Telefon +49 3731 392103
sophie [dot] mankeatioez [dot] tu-freiberg [dot] de



SAB-Projekt: "Kaffeesäure" 04/2021-03/2022 (Elternzeitvertretung)