- Tagungsort Freiberg

Informationen zum Tagungsort Freiberg

(1) Wissenswertes

  • Traditionsreiche Berg- und Universitätsstadt mit gut erhaltener historischer Altstadt
  • Technische Universität Bergakademie Freiberg:
    - gegründet 1765 und damit älteste montanwissenschaftliche Universität der Welt und die einzige mit eigenem Lehr- und Forschungsbergwerk
    - berühmte Studenten: Alexander von Humboldt und Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (Novalis)
    - berühmte Wissenschaftler:
    Abraham Gottlob Werner (einer der Begründer der Mineralogie), Clemens Winkler (Entdecker des Elements Germanium), Ferdinand Reich und Theodor Richter (Entdecker des Elements Indium)
    - terra mineralia: Eine der größten und eindrucksvollsten Mineralienausstellungen der Welt (Schloss Freudenstein)
  • Dom St. Marien mit 2 historischen Silbermann-Orgeln, 2 spektakulären Kanzeln, dem romanischen Eingangsportal „Goldene Pforte“ und einer einzigartigen Begräbniskapelle der Albertiner (Linie der Wettiner)
  • Ältestes, durchgängig bespieltes Stadttheater der Welt
  • Lehr- und Forschungsbergwerk „Reiche Zeche“ mit der Möglichkeit zum Einfahren untertage (derzeit wegen Bauarbeiten nicht möglich)
  • Welterbestätten Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří: Viele bauliche Zeugen aus einer fast 1000jährigen Bergbaugeschichte im Stadtgebiet

(2) Tagungslokal für die Vorträge/Tagungsbüro: Alte Mensa

Die Vorträge und die Posterpräsentationen werden am Sa, 3.9.2022 im Gebäude „Alte Mensa“, Petersstraße 5 stattfinden (s. vorläufiges Programm).

(3) Weitere Informationen und Links zu Freiberg

Infos zum Download

Links