Institut für Analytische Chemie

Institutslogo

   

Forschungschwerpunkte

  • Komprehensive Gaschromatographie (GCxGC) und ultrahochauflösende Massenspektrometrie (FT-ICR-MS) zur Analytik von Energierohstoffen und deren Konversionsprodukten 
  • Strukturelle Charakterisierung von Molekülverbindungen, Keramiken, Gläsern, Polymeren und deren Umwandlungsprodukte (native, fossile, synthetische) mittels NMR
  • Charakterisierung von Implantatoberflächen und ihrem Degradationsverhalten in biologischer Matrix mit Festkörperspektroskopie (µRFA, REM, TEM, LA-ICP-MS) sowie Nachweis der Abbauprodukte (ICP-MS, IR, Raman, XRD, u.a.)
  • Multielementanalytik mittels elektrothermischer Verdampfung (ETV) als Probenzufuhrsystem für die Atomemissionsspektroskopie (ICP-OES) in Kohle, Sekundärbrennstoffen bzw. verschiedenen Materialproben
  • Speziesanalytik mittels ETV-ICP OES bzw. HPLC-ICP-OES
  • Entwicklung und Herstellung geeigneter Referenzmaterialien für die Festkörperspektroskopie
  • Charakterisierung historischer Objekte zur Gewinnung von Informationen über Zusammensetzung, Herstellungsverfahren, Alterung, Restaurierungsprozesse, Echtheit mittels zerstörungsfreier oder zerstörungsarmer analytischer Verfahren (z.B. µRFA, REM, LA-ICP-MS)
  • Management und Service der zentralen NMR-Analytik der TU Bergakademie mit Lösungs- und Festkörper-NMR

Lehrveranstaltungen

Aktuelles

Auf dem 24. Schülerkolleg Chemie experimentieren Schüler der Sekundarstufe II mi
Die Chemischen Institute der TU Bergakademie Freiberg laden zum 24. Mal zum Schülerkolleg „Experimentieren in Freiberg“ ein. Vom 1. bis 4. September können 80 Schüler aus ganz Mitteldeutschland in den Beruf eines Chemikers schnuppern. … weiterlesen

Der neue Studiengang wird zum Wintersemester 2015/16 eingeführt und wurde auf der internationalen Leitmesse der chemischen Technik und Prozessindustrie ACHEMA erstmals vorgestellt. Die Berufsaussichten sind top: der Diplom-Chemiker ist in Wirtschaft, Industrie, aber auch Forschung sehr gefragt! … weiterlesen

Seit Juni stehen die neuen Labore am Clemens-Winkler-Bau allen Studenten für Praktika zur Verfügung. Dies betrifft nicht nur die Chemiker, sondern alle Studenten, die während ihres Studiums chemische Praktika absolvieren. … weiterlesen

Medizinern hilft sie, die Ausbreitung von Tumoren zu bestimmen, Archäologen liefert sie Erkenntnisse zum Alter und der Herkunft von Fossilien, an Flughäfen erhöht sie die Sicherheit, indem sie Sprengstoffspuren an Kleidung und Gepäck aufspürt: die Atom- und Massenspektrometrie. Diese beiden Analyseverfahren ermöglichen, alle... … weiterlesen

Inhalt abgleichen