Institut für Analytische Chemie

Institutslogo

   

Forschungschwerpunkte

  • Komprehensive Gaschromatographie (GCxGC) und ultrahochauflösende Massenspektrometrie (FT-ICR-MS) zur Analytik von Energierohstoffen und deren Konversionsprodukten 
  • Strukturelle Charakterisierung von Molekülverbindungen, Keramiken, Gläsern, Polymeren und deren Umwandlungsprodukte (native, fossile, synthetische) mittels NMR
  • Charakterisierung von Implantatoberflächen und ihrem Degradationsverhalten in biologischer Matrix mit Festkörperspektroskopie (µRFA, REM, TEM, LA-ICP-MS) sowie Nachweis der Abbauprodukte (ICP-MS, IR, Raman, XRD, u.a.)
  • Multielementanalytik mittels elektrothermischer Verdampfung (ETV) als Probenzufuhrsystem für die Atomemissionsspektroskopie (ICP-OES) in Kohle, Sekundärbrennstoffen bzw. verschiedenen Materialproben
  • Speziesanalytik mittels ETV-ICP OES bzw. HPLC-ICP-OES
  • Entwicklung und Herstellung geeigneter Referenzmaterialien für die Festkörperspektroskopie
  • Charakterisierung historischer Objekte zur Gewinnung von Informationen über Zusammensetzung, Herstellungsverfahren, Alterung, Restaurierungsprozesse, Echtheit mittels zerstörungsfreier oder zerstörungsarmer analytischer Verfahren (z.B. µRFA, REM, LA-ICP-MS)
  • Management und Service der zentralen NMR-Analytik der TU Bergakademie mit Lösungs- und Festkörper-NMR

Lehrveranstaltungen

Aktuelles

Ein Teil der Ausbildung erfolgt in den modernen Laboren © Detlev Müller / TU Ber
Im Wintersemester 2017/18 wird an der TU Freiberg der mittlerweile dritte Jahrgang für den Diplomstudiengang Chemie immatrikuliert. Neben dem Bachelor und Master bietet die Freiberger Universität den deutschlandweit einzigartigen modularisierten Diplomstudiengang Chemie an. … weiterlesen

Schüler beim Experimentieren mit anleitender Mitarbeiterin
Eine gute Vorbereitung ist Gold wert. Das gilt auch für ein Studium. Was angehende Chemiker in Freiberg erwartet, erfahren Schüler aus ganz Deutschland beispielsweise beim Schülerkolleg Chemie vom 15. bis 18. August an der TU Bergakademie Freiberg. … weiterlesen

Mitarbeiter der Elektrotechnik im und am E-Auto in heller Halle
TU Bergakademie Freiberg erwartet über 600 Wissenschaftler aus 20 Ländern – Eröffnungsvortrag zur Rohstoffversorgung und Sicherheitspolitik … weiterlesen

Auftaktveranstaltung beim 25. Schülerkolleg Chemie © Sabine Baumgärtel
Ob Berlin, Magdeburg, Dresden, Leipzig, Chemnitz oder Zwickau – das Schülerkolleg Chemie an der TU Bergakademie Freiberg ist gefragt. 84 Schüler aus ganz Deutschland schnuppern vier Tage lang (16. bis 19. August) in den Chemiker-Beruf hinein und erhalten Einblicke in die Studienmöglichkeiten. … weiterlesen

Inhalt abgleichen