Webcast-Reihe 2020

Themen aus der Praxis zu: Business Intelligence, Analytics und Digitalisierung

Anstehende Webcasts:


26. August 2020, 17:30 Uhr

Sommerpause


30. September 2020, 17:30 Uhr, Sprecher: Univ.-Prof. Dr. Carsten Felden

Titel: Trends in der Datenvisualisierung im Berichtswesen – von IBCS & Co.

Beschreibung:Viele Unternehmen haben sich selbst einen so genannten Style Guide geschaffen, um ein visuell einheitliches Auftreten der Website, Briefe, Broschüren, Präsentationen, Flyern etc. sicherzu-stellen. Im internen Berichtswesen wird dabei oftmals nicht auf dieses Stilmittel zurückgegriffen. Dies bringt es dann mit sich, dass nicht nur Kennzahlen selbst nicht unternehmensweit definiert und damit zwischen den Berichten unterschiedlicher Abteilungen vergleichbar sind, sondern darüber hinaus auch noch deren Darstellung im Sinne einer grafischen Aufbereitung. Insbeson-dere im deutschsprachigen Raum wurde in den letzten Jahren eine intensive Diskussion darüber geführt, wie nun eine Kennzahlenkommunikation aussehen kann. Dabei haben sich die Regelun-gen des International Business Communication Standard für viele als Inspiration zum Aufsetzen eigener Maßgaben etabliert, die in diesem Webcast anhand von Beispielen vorgestellt und mit anderen Ansätzen verglichen werden.

Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/83701067929?pwd=cFZnVFFJZkJ3VWdqWHVRTWdyYkh5dz09 


28. Oktober 2020, 17:30 Uhr, Sprecherin: M. Sc. Fanny-Ève Bordeleau

Titel:  Data Profiling zur Unterstützung der Datenqualität

Beschreibung: Ein klassisches Thema beim Zusammenstellen von Daten aus mehreren Quellen ist es, deren Formatierung zu verstehen, damit diese für weitere Anwendungen zusammengebracht werden können. Datumsangaben sind hier ein Beispiel, da verschiedene Systeme in der Regel unter-schiedliche Formate verwenden, was beispielsweise schon auf die Sprach-/Regionseinstellungen zurückzuführen ist (03.04. oder 04.03.). In anderen Fällen sind Fehlercode-Meldungen zu be-trachten, da ein Datensatz unbekannt, nicht verfügbar oder nicht anwendbar ist. Data Profiling ist der Prozess der Beobachtung von Daten aus unterschiedlichen Quellen und der Beschreibung der damit verbundenen Muster, Formate und Statistiken. Werkzeuge wie beispielweise Talend Open Studio for Data Quality können bei diesen Aufgaben helfen, was einen nachfolgenden Da-tenintegrationsprozess deutlich erleichtert. In diesem Webcast diskutieren wir einige der häu-figsten Datenqualitätsprobleme und wie man die Datenqualitätsmuster werkzeugunterstützt analysieren kann.


25. November 2020, 17:30, Sprecher: M. Sc. Sebastian Trinks

Titel: Muster in Kundendaten zum Beziehungsmanagement erkennen

Beschreibung: Viele Unternehmen speichern zahlreiche Daten über ihre Kunden in verschiedenen Systemen. Dennoch bleiben oft viele Informationen ungenutzt in ERP-, CRM-, Finanzbuchhaltungs- oder auch Projektmanagementsystemen liegen. Dabei bilden diese Daten und Informationen die Grundlagen für langfristig profitable Kundenbeziehungen, wenn diese zielführend und nutzen-stiftend eingesetzt werden. So kann beispielsweise die   algorithmische Untersuchung Ihrer   Kundendaten Aufschluss darüber bringen, warum Kunden kündigen, um so eine Grundlage zu schaffen, mit geeigneten Maßnahmen gegensteuern zu können. In diesem Spannungsfeld wird in diesem Webcast mit dem Open Source Werkzeug RapidMiner ein grafisches Analysewerk-zeug genutzt, um eine Anbindung und Auswertung von Kundendaten beispielhaft aufzuzeigen, ohne das Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen.


Weitere Themen werden folgen! Bitte lassen Sie uns wissen, was Sie interessiert – gegebenenfalls können wir dazu einen Webcast aufsetzen und uns mit Ihnen darüber austauschen!

Vergangene Webcasts:


27.05.2020, 17:00 Uhr Sprecher: Univ.-Prof. Dr. Carsten Felden

Titel: Fantastic beasts and where to find them – from Business Intelligence to Data Science

Beschreibung: Probably you are already curious because of the sub-title of Carsten’s talk. “Fantastic Beasts and Where to Find Them” - a fantasy film produced and written by J.K. Rowling. The main hero hides a whole secret world of creatures that no one has seen but heard only in fairy tales. Can this plot be projected on what is happening today in the world of BI, AI, Data Science? Misunderstanding, strategy, tools, processes, reincarnations, history, and future - Carsten Felden shares his thoughts about the journey from BI to Data Science.

Unterstützt von: Frankfurt Data Science - Meetup 


10.06.2020, 17:00 Uhr Sprecher: Univ.-Prof. Dr. Carsten Felden

Titel: Digitalisierung in Zeiten von Corona: BI- und Analytics-Projekte stehen auch in der Krise oben auf der Agenda

Beschreibung: Die Umfrage des TDWI e.V. zum Thema „Digitalisierung in Zeiten von Corona – wie gehen Sie in Ihrem Unternehmen mit den aktuellen Veränderungen um?“ zeigt deutlich auf, dass BI- und Analytics-Projekte weiterhin oben auf der Agenda stehen und damit wichtige Themen im Projektgeschehen der Unternehmen sind. Darüber hinaus zeigt sich, dass die Corona-Krise für starke Veränderung in den organisatorischen Abläufen der Unternehmen sorgt.


24.06.2020, 17:00 Uhr Sprecherin: M. Sc. Fanny-Ève Bordeleau

Titel: Untersuchen der Unregelmäßigkeiten in Rechnungsdaten mit Tableau Desktop 

Beschreibung: Mit Datenvisualisierungssoftware wie Tableau Desktop können Unregelmäßigkeiten in Daten einfacher erkannt werden als mit tabellenbasierter Software. In diesem Webinar werden einige Funktionen von Tableau Desktop anhand eines Datensatzes demonstriert, der aus den Details der Rechnungen eines Fertigungsunternehmens besteht. Dabei steht Tableau hier als ein Beispiel graphikbasierter Business-Intelligence-Werkzeuge.

29.07.2020, 17:00 Uhr Sprecher: M. Sc. Sebastian Trinks

Titel: Datenintegration via automatisierter ETL Prozesse

Beschreibung: Die Anzahl eingesetzter Informationssysteme innerhalb der Unternehmen steigt zunehmend. Systeme aus den Bereichen CRM, ERP, Personal- oder Rechnungswesen, aber auch Produktivsystemen sowie Webshops stellen hierbei nur einige Beispiele dar. Die Aggregation und Integration der großen Datenmengen aus diesen unterschiedlichen Systemen können einen enormen Wissensgewinn und somit auch einen Wettbewerbsvorteil für die jeweiligen Unternehmen mit sich bringen. Mithilfe von Werkzeugen wie Pentaho Data Integration lassen sich diese ETL Prozesse zielsicher modellieren und entwickeln, so dass sich diese anschließend automatisiert und wiederkehrend ausführen lassen.