Vorgehensmodell zum Aufbau eines Data Lake

Masterarbeit:
Ein Data Lake bietet die Möglichkeit extrem viele und vielfältige Daten zu speichern und diese gleichzeitig effektiv für Datenauswertungen(Big Data Analytics) bereitzustellen. Wenn sich Unternehmen für den Aufbau einer solchen Struktur entscheiden, stellen sich zwar technische Fragen, jedoch kommen im Laufe des Projekts und der Nutzung organisatorische hinzu. Technische beantworten sich in der Regel durch die bereits vorhandene Hard- und Software beziehungsweise durch die neu zu installierenden Komponenten, allerdings ist das Projektgeschehen an sich eine offene Komponente, die eher ad-hoc organisiert zu sein scheint. Für die klassische Softwareentwicklung und Datenbankprojekte existieren bereits Vorgehensmodelle, für den Aufbau eines Data Lake sind keine bekannt. Daher soll im Rahmen dieser Arbeit einerseits eine empirische Studie durchgeführt werden, wie Data-Lake-Projekte in der Praxis angegangen werden, andererseits, ob sich bereits vorhandene Ansätze adaptieren lassen, um diesen Baustein in eine analytische Architektur einzufügen.

Ansprechpartner: carsten [dot] feldenatbwl [dot] tu-freiberg [dot] de