Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. phil. habil. Gisela Parak

Tel: (03731)-39-3411
Fax: (03731)-39-2832
Mail: Gisela [dot] Parakatiwtg [dot] tu-freiberg [dot] de

Publikationen

Dr. phil. habil. Gisela Parak

Gruppenleiterin des von der Volkswagen Stiftung geförderten Projekts "Bergbaukultur im Medienwandel – Fotografische Deutungen von Arbeit, Technik und Alltag im Freiberger Raum". Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

Lebenslauf

1977

geboren in Dachau

1997-2004

Studium der Kunsterziehung und Freien Kunst (Bildhauerei) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste München

2005-2007        

Kuratorin der stätischen Projektgalerie Lothringer/Laden

2005-2007

Mitherausgeberin des Künstlermagazins terrain vague

2007-2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Badischen Kunstverein Karlsruhe

Juli 2008

Promotion zum Dr. phil an der LMU München im Fach Kunstgeschichte

2008-2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei ZEPHYR - Raum für Fotografie an den Engelorn-Museen Mannheim

2010-2011

Terra Foundation for American Art Postdoctoral Fellowship am Smithonian American Art Museum, Washington D.C.

2011-2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2011-2012

Volkswagen Stiftung Postdoctoral Visiting Fellowship an der Washington University St. Loius

Herbst 2012

Postdoctural Fellowship am Deutschen Historischen Institut Washington D.C.

2013-2016

Leiterin des Museums für Photographie Braunschweig e.V.

April 2015

Habilitation an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart im Fach Kunstgeschichte

seit November 2016

Projektgruppenleiterin VW-Forschungsprojekt "Bergbaukultur im Medienwandel", IWTG TU Bergakademie Freiberg