Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus

Jedes Jahr am 3. Oktober findet der bundesweite „Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus“ statt. Hier können Kinder und Familien hinter die Türen von zahlreichen Einrichtungen schauen, die sonst verschlossen bleiben. Die Kustodie der TU Bergakademie Freiberg nahm in den vergangenen Jahren bereits dreimal an der Veranstaltung teil.
 Werbeplakat für den Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus

Im Jahr 2019 öffneten sich die Türen zu den Sammlungen Mathematik und Eisenmetallurgie, in denen Wissenschaft und Kunst zusammentrafen. Es wurde gezeigt, dass Mathematiker bei ihrer Arbeit sehr viel Vorstellungskraft und Phantasie benötigen und dass Stahl ein spannendes Material ist, das man prima zeichnen kann. An verschiedenen Bastel- und Zeichenstationen konnte so Mathematik und Eisen von einer ganz neuen, bunten Seite kennen gerlernt werden
 

Am 3. Oktober 2018 gab es in der Paläontologischen Sammlung das große Saurier-Gipsabdruckformen, bei dem die Abdrücke von einem echten Fossil gefertigt und anschließend bemalt wurden. Während der Trocknungszeit gibt es ein Programm zu historischen Fotografien, bei dem die Kinder erfuhren, wie man früher Bilder machte. Natürlich durften Gipsmodelle und Fotos mit nach Hause genommen werden.
 

Bereits 2016 lud die Kustodie zu einer Kinderwerkstatt ein, in der historische Bergbaumodelle nachgebaut wurden. Zunächst begaben sich die Kinder auf eine Reise in die Geschichte der Modellsammlung, bei der Zweck und Funktion der Modelle veranschaulicht wurden. Zwei Modelle galt es anschließend anhand vorbearbeiteter Holzteile nachzubauen, unter anderem das berühmte Pochwerk von Christian Friedrich Brendel.