Forschung - Germanium

Germanium

Video: Gewinnung von Germanium aus Pflanzen


Vorstudie PhytoGerm Germaniumgewinnung aus Pflanzen - Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Projekt

Vorstudie PhytoGerm Germaniumgewinnung aus Pflanzen - Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Dauer

01.04.2014 - 01.12.2014

Finanzierung

BMBF-Förderung

Logo BMBF

Projektbeschreibung und Forschungsinhalte

Das Verbundvorhaben „PhytoGerm“ ist Teil des Programmes „r³ - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz – strategische Metalle und Mineralien“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wird sowohl die technische Machbarkeit als auch die kommerzielle Anwendung der Germaniumgewinnung aus Biomasse untersucht.

Der Halbleiter Germanium ähnelt in seinen Eigenschaften denen des Zinns und Siliziums. In aktuellen Studien der Europäischen Kommission wird das Metalloid aufgrund seiner hohen wirtschaftlichen Bedeutung und des erheb­lichen Versorgungsrisikos als kritischer Rohstoff angesehen – vergleichbar mit den Seltenen Erden und den Platingruppenmetallen.

In dieser Vorstudie soll auf Basis der bisher vorliegenden Forschungsergebnisse eine erste, grobe Abschätzung der Wirtschaftlichkeit des Phytominings von Germanium in Deutschland bzw. Europa vorgenommen werden. 

Die Wirtschaftlichkeitsstudie untergliedert sich in drei Abschnitte. Zunächst wird eine Marktstudie zum Germanium erstellt, um eine Einschätzung der Angebots-, Nachfrage- sowie Preisentwicklung zu erhalten. Anschließend wird die zugrundeliegende Technologie des Phytominings von Germanium untersucht. Die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung konzentriert sich auf etablierte Phytomining-Prozesse, während potenzielle Verfahrensvarianten, die sich derzeit noch in der Erprobungsphase befinden, nicht weiter betrachtet werden. Neben der Verfahrensdarstellung werden die Investitions- und Betriebskosten geschätzt und den Aufbereitungskosten der Montanindustrie gegenübergestellt, um die Vorteilhaftigkeit einer Investition in das Phytomining von Germanium zu bewerten. Zum Abschluss erfolgt eine Wirtschaftlichkeitsbewertung des Vorhabens.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. rer. pol. Michael Höck ist Dipl.-Wi.-Ing Lars Rentsch mit der Bearbeitung der Arbeitspakete betraut.

Publikationen

M. Höck , L. Rentsch, I. Aubel, N. Schreiter, M. Bertau: PhytoGerm – Extraction of Germanium from biomass, in: Journal of Business Chemistry, Volume 13, Issue 1, S. 47-58. 

Links

http://www.r3-innovation.de/r3/de/navi/index.php?we_objectID=15433

https://www.fona.de/de/bergbau-mit-pflanzen-die-gewinnung-von-germanium-durch-blaetter-20374.html

Zum Seitenanfang