Projekte

Evaluation zum BauFordSiG

Im Auftrag des BBSR/BMVBS evaluierte die TU Bergakademie Freiberg das Gesetz über die Sicherung der Bauforderungen (Bauforderungssicherungsgesetz - BauFordSiG).

Ziel der Evaluation war es, die Anwendbarkeit der Anforderungen des Gesetzes und deren Auswirkungen auf die Beteiligten im Anwendungsbereich des Gesetzes zu untersuchen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen den Ablauf der Evaluation vor und informieren Sie über die Ergebnisse der Evaluation

Der Evaluationsprozess bestand aus zwei Schritten, die wir Ihnen auf den folgenden Seiten erklären werden.

Sollten Sie Fragen rund um die Evaluation haben, stehen wir Ihnen unter folgender E-Mail-Adresse gerne zur Verfügung:

baufordsigatbwl [dot] tu-freiberg [dot] de (Kontakt)


PPP Vertragscontrolling

Auftraggeber: PPP-Task Force NRW

Projektzeitraum: 2010

Projektbeschreibung:

2010 hat die TU Bergakademie Freiberg im Auftrag der PPP-Task Force NRW eine Evaluierung zum „Vertragsmanagement und –controlling“ bei PPP-Projekten durchgeführt. Evaluiert wurden die kommunalen Pilotprojekte in Gladbeck, Leverkusen, Monheim, Rhein-Erft-Kreis, Witten und Unna. Die untersuchten Schul- und Verwaltungsgebäude befinden sich seit einigen Jahren in der Umsetzungsphase und die Projektbeteiligten haben bereits vielfältige Erfahrungen mit der dem Beschaffungsmodell ÖPP sammeln können. Im Rahmen der Evaluierung wurden u.a. Projektverträge und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen mit konkreten Projektangaben und -details ausgewertet.
Die Zusammenfassung der Ergebnisse können Sie unter dem folgenden Link auf den Seiten des Finanzministeriums NRW herunterladen.

Weitere Informationen:  http://www.ppp.nrw.de/oeffentlichkeitsarbeit/veroeffentlichungen/evaluierung_synopse_ppp.pdf


Innovatives Verfahren zur Qualitätssteuerung von
Selbstverdichtendem Beton (iQSVB)

Titel: Innovatives Verfahren zur Qualitätssteuerung von Selbstverdichtendem Beton (iQSVB)

Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektzeitraum: Oktober 2009 bis März 2010

Projektbeschreibung:

Ausgangsbasis für das Projekt zur Herstellung qualitativ hochwertiger Betonbauteile aus selbstverdichtendem Beton (SVB) ist das innovative Verfahren zur Qualitätssteuerung von SVB (iQSVB) des Instituts für Bergbau und Spezialtiefbau sowie des Instituts für Keramik, Glas und Baustofftechnik. Das neue Verfahren für SVB nutzt eine online-Messung der eingetragenen Mischenergie, die es ermöglicht einerseits die Betonrezeptur entsprechend vorgegebener Kennwerte exakt während der Bauausführung einzustellen und andererseits veränderliche Geschwindigkeiten der Mischwerkzeuge erlaubt. Das innovative Verfahren könnte dadurch die Ausweitung des Einsatzes von SVB für die Anwendungsoptionen Tunnelbau, Verschlussbauwerke, Offshore-Bauwerke, Brückenbau und Sichtbeton gestatten. Durch Erhebung von Marktinformationen der Professur für ABWL, insb. Baubetriebslehre soll diejenige Anwendungsoption identifiziert werden, auf deren Basis das innovative Verfahren zur Marktreife weiterzuentwickeln ist.

Weitere Informationen: www.bmbf.de http://www.unternehmen-region.de


Inhouse-Seminare und Unternehmensplanspiele zur Überführung von Musterverträgen für Planung und Bauausführung in regionale Arbeitsgemeinschaften

Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Projektzeitraum: voraussichtlich Oktober 2008 bis Dezember 2010

Förderkennzeichen: 03WWSN052

Projektbeschreibung:

Im Projekt werden neue Transfermethoden zur Vermittlung anwendungsbezogener Planungs- und Managementkompetenzen an kleine und mittlere Unternehmen der Bauwirtschaft entwickelt und erprobt. Die neuen Module berücksichtigen die verschärften Wettbewerbsbedingungen regionaler KMU dieser Größe und fokussieren sich auf die professionelle Überführung von Musterverträgen für die gemeinsame Planung und Bauausführung in regionalen Arbeitsgemeinschaften der Planer, Projektsteuerer und Bauunternehmen. 

Weitere Informationen: www.fz-juelich.de www.bmvbs.de


Eigenkapitallösungen für Projektfinanzierungen bei PPP-Projekten

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung 

Projektzeitraum: Oktober 2008 bis März 2010

Projektbeschreibung:

Integration von Finanzintermediären unter besonderer Berücksichtigung der Projektrisiken sowie der Interessen mittelständischer Unternehmen.

Ziel des Forschungsprojektes ist die markt- und umsetzungsorientierte Entwicklung von Eigenkapitallösungen für projektfinanzierte PPP-Projekte im deutschen Hochbau und von Gestaltungsmöglichkeiten der dafür notwendigen Rahmenbedingungen unter besonderer Berücksichtigung der Interessen mittelständischer Unternehmen. Zur Umsetzung des Forschungsvorhabens wird eine literaturgestützte und empirische Länderstudie in den PPP-Ländern England, Frankreich, Italien und Deutschland durchgeführt, mit dem Ziel, unter Berücksichtigung der institutionellen und privatrechtlichen Rahmenbedingungen der jeweiligen Länder, eine Übertragbarkeit der Beteiligungsmodelle und –prozesse zu prüfen und konkrete Empfehlungen abzuleiten.

Die Ergebnisse finden Sie hier als Endbericht und als Kurzfassung deutsch und englisch.


Arge-Musterverträge Planung und Bau

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Projektzeitraum: voraussichtlich September 2007 bis Juni 2009

Projektbeschreibung: Entwicklung von Musterverträgen für eine innovative Form der Arbeitsgemeinschaft zwischen mittelständischen Bauunternehmen und Planungsbeteiligten.

Es sind unverkennbar Entwicklungen im Gange, die auf eine Relativierung der bisherigen Trennung von Planung und Ausführung hinauslaufen, im Bestreben nach Lösungen für die Probleme, die bei der klassischen Form der Bauausführung auftreten (Trennung der Planung von der Ausführung). Hierzu wird eine Mustervereinbarung (analog zum Vorgehen bei Dach-ARGEn in der reinen Bauausführung), die die partnerschaftliche Zusammenarbeit von mittelständischen Bauunternehmungen sowie Planer und Projektsteuerer projektbezogen ermöglicht.

Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens finden sie hier als Download.


PPP - Krankenhäuser

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Projektzeitraum: voraussichtlich September 2007 bis Mai 2009

Projektbeschreibung: Qualitative und quantitative Risikoverteilung und die Lösung von Schnittstellenproblemen bei der Umstrukturierung von Kliniken.

Stärker werdender Wettbewerb zwischen den Krankenhäusern stellt diese vor erhebliche wirtschaftliche Herausforderungen. Kostendruck, Sanierungsstau und veraltete bauliche Infrastruktur verschärfen die durch die Einführung des Fallpauschalensystems (G-DRG) angespannte finanzielle Lage der Krankenhäuser. Zur Verbesserung der Wettbewerbssituation sind oft umfangreiche Investitionen in die bauliche Substanz notwendig. Um dies zu ermöglichen, kann PPP eine Realisierungsvariante sein.

Vor diesem Hintergrund wurden die Erfassung und Abbildung der Risiken zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer sowie die verschiedenen Varianten der Leistungserbringung bei einem Krankenhaus-PPP untersucht.

Die Ergebnisse finden Sie hier als Endbericht aber auch als Leitfaden als Download.


Privatisierung des Straßenbetriebsdienstes des Landes Niedersachsen auf Bundes- und Landstraßen

Auftraggeber: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Projektzeitraum: Januar 2007 bis Juni 2007

Projektbeschreibung: Bewertung der bisherigen zwei Modellversuche zur Optimierung des Straßenbetriebsdienstes anhand eines Referenzsystems. Sammlung von internationalen und nationalen Entwicklungen im Straßenbetriebsdienst und Benennung der dort ausgemachten Effizienztreiber. Darstellung und Fortschreibung der IST - Situation. Erarbeitung möglicher zukünftiger Modellansätze unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen zur Umsetzung und Vergleich der Ergebnisse mit den Endwerten der IST - Situation.


PPP und Förderrecht

Auftraggeber: PPP Task Force im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung


Vergleich der institutionellen Rahmenbedingungen bei Schulprojekten in Großbritannien, Niederlande und Deutschland

Auftraggeber: Finanzministerium Nordrhein-Westfalen (laufendes Forschungsprojekt)


Flächenrecycling in suburbanen Räumen - Regionalökonomische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Flächen in suburbanen Räumen (Ost)

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Projektzeitraum: 06/2004 bis 05/2005

In Kooperation mit: Kompetenzzentrum interdisziplinäres Flächenrecycling CiF e.V.


Die Entwicklung des Wohnungsmarkts in Sachsen

Auftraggeber: Verband der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG); Verband der sächsischen Wohnungsunternehmen e.V. (VSWU); Sächsisches Staatsministerium des Inneren

Ergebnisse unter: http://www.vswg.de/aktuell/pdf/2005/Diplomarbeit_Kurzfassung.pdf


Erstellung eines Gerüsts für einen Public Sector Comparator bei Schulbauten

Auftraggeber: Finanzministerium Nordrhein-Westfalen

Projektzeitraum: seit 08/2002

Ergebnisse: http://www.ppp.nrw.de (Rubrik Publikationen) und Jacob/Winter/Stuhr, PPP bei Schulbauten - Leitfaden Wirtschaftlichkeitsvergleich, Freiberg Working Papers #09 2003 (erhältlich über der Lehrstuhl


Kooperationen mittelständischer Bauunternehmen zur Erschließung neuer Marktfelder bei der Privatisierung öffentlicher Aufgaben

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

In Kooperation mit: RKW (RG Bau)

Projektzeitraum: 10/2001 bis 12/2002

Ergebnisse: Blochmann/Jacob/Wolf, Kooperationen mittelständischer Bauunternehmen zur Erschließung neuer Marktfelder bei der Privatisierung öffentlicher Aufgaben, DUV Gabler Edition Wissenschaft, Wiesbaden, 2003


Effizienzgewinne bei privatwirtschaftlicher Realisierung von Infrastrukturvorhaben

Projektzeitraum: seit 12/2000

In Kooperation mit: TU Berlin, Fachgebiet Baubetrieb und Baumaschinen

Studie: Effizienzgewinne bei privatwirtschaftlicher Realisierung von Infrastrukturvorhaben (erhältlich über: Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft mbH Amsterdamer Straße 192, 50735 Köln


Private Finanzierung öffentlicher Bauinvestitionen - Ein EU-Vergleich

Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen (BMVBW)

Ergebnisse: Dieter Jacob/Bernd Kochendörfer, Private Finanzierung öffentlicher Bauinvestitionen - Ein EU-Vergleich, Verlag Ernst & Sohn,Berlin,2000 (ISBN: 3-433-01610-9)

http://www.bmvbs.de/