Allgemeine Volkswirtschaftslehre, insb. Umwelt- und Ressourcenökonomik

Forschung und Lehre

Im Zentrum der Forschungs- und Lehrtätigkeiten des Lehrstuhls für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, insbes. Umwelt- und Ressourcenökonomik, stehen ökonomische Fragestellungen in den Bereichen Umwelt, Klima und Energie. Neben theoretischen Konzepten werden auch praxisorientierte Lösungsansätze für eine effiziente und nachhaltige Nutzung von Umweltgütern im nationalen und internationalen Kontext erarbeitet. Schwerpunkte liegen u. a. in der Bereitstellung öffentlicher Güter, Ökonomik des Klimawandels, Klimafinanzierung und der Energiesystemanalyse.

Ausbildungsziele

Die Studierenden sollen ein theoretisch fundiertes Grundverständnis für volkswirtschaftliche Denkweisen entwickeln und diese auf empirisch relevante Fragestellungen im Bereich der Umwelt- und Ressourcenökonomik anwenden.

Aktuelles

Die Wiederholerklausuren Climate Change Economics, Energieökonomik und Ökonomik natürlicher Ressourcen werden am 17.02.2022 digital stattfinden. … weiterlesen

10. November 2021 |

Neue Veröffentlichung

Das Papier "Overstraining international climate finance: when conflicts of objectives threaten its success" von Wolfgang Buchholz und Dirk Rübbelke ist im International Journal of Climate Change Strategies and Management als Open-Access-Aufsatz erschienen. … weiterlesen

Hier finden Sie das Lehrprogramm der Professur im Wintersemester 2021/22. Bitte achten Sie auf die angegebenen Starttermine und registrieren Sie sich in den OPAL-Kursen der Lehrveranstaltungen, die Sie belegen möchten. … weiterlesen

Die Einsichtnahme in Klausuren des Sommersemesters 2021 wird am 25.10.2021 angeboten. Bitte registrieren Sie sich in OPAL für einen Termin. … weiterlesen

Inhalt abgleichen