1. CIB Workshop

English

Datum des Workshops: 30. und 31. April 2017

Programm des Workshops: Zeitplan


Struktur und Motivation:

Der erste CIB Workshop stellt die erste Veranstaltung in einer Reihe aus insgesamt drei Workshops dar. Ziel der Workshops ist die Entwicklung konsistenter und transparenter qualitativer und quantitativer Szenarien für den europäischen Strommarkt. Eine Weiterentwicklung des CIB Ansatzes soll dabei die Evaluierung qualitativer und quantitativer Aspekte und deren Einflüsse auf den Strommarkt ermöglichen. Die Ergebnisse der Workshops werden in den weiteren Arbeitsschritten des Projektes dazu verwendet umfangreiche und konsistente Datensätze für die Modellierung des europäischen Strommarktes zu generieren.

Vorrangiges Ziel des ersten Workshops war die Ausarbeitung eines Satzes qualitativer und quantitativer Deskriptoren. Im Vorfeld zu diesem Workshop wurde den Teilnehmern/-innen zu diesem Zweck eine Liste systemrelevanter Elemente für die Beschreibung des europäischen Strommarktes vorgelegt. Diese Liste wurde durch umfangreiche Literaturrecherchen des Teams aus Arbeitspaket 3 erstellt. Im Anschluss wurden die Experten/-innen innerhalb des Workshops gebeten eine kritische Einschätzung dieser interdisziplinären Aspekte zu geben, um eine Auswahl der wesentlichsten Systemelemente zu treffen. Unter den Teilnehmern/-innen des Workshops befanden sich sowohl Partner des 4NEMO-Projekts, als auch externe Partner.

 

Wir möchten den Teilnehmer/-innen des ersten CIB Workshops unseren Dank aussprechen:

Dipl. Wi.-Ing. Borggrefe, Frieder

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart

M. Sc. Brumme, Anja

TU Bergakademie Freiberg

Prof. Dr. Fröhling, Magnus

TU Bergakademie Freiberg

MBA Govorukha, Kristina

TU Bergakademie Freiberg

Dipl.-Ing. Herrmann, Andreas

TU Bergakademie Freiberg

Dr.-Ing. Huber, Matthias

Ifo Institut, München

Dr. Kober, Tom

Paul Scherrer Institut (PSI), Villigen, Schweiz

MBA Kunz, Paul

Forschungszentrum Jülich

Dipl.-Ing. León, Christian

Zentrum für interdisziplinäre Risiko - und Innovationsforschung ZIRIUS, Stuttgart

M. Sc. Mädlow, Anne

TU Bergakademie Freiberg

MBA Mayer, Philip

TU Bergakademie Freiberg

Dr. Naegler, Tobias

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart

Prof. Dr. Rübbelke, Dirk

TU Bergakademie Freiberg

Dr. Voigt, Sebastian

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim

 

Kurze Übersicht der Ergebnisse:

Die Auswahlliste relevanter Deskriptoren wurde mittels umfassender Diskussionen durch die Experten/-innen innerhalb des Workshops und durch die Auswertung der Fragebögen ausgearbeitet. Unter Verwendung dieser Deskriptorenliste in Verbindung mit weiteren Parametern der Elektrizitätsmodelle, soll ein konsistentes Bild des künftigen europäischen Strommarktes erzeugt werden. Eine Beurteilung von Stärke und Art der Wechselwirkungen zwischen den identifizierten Deskriptoren wird Gegenstand des zweiten Workshops sein. Die Arbeit an Arbeitspaket 3 ist noch nicht abgeschlossen.

Abbildung 1: "Longlist" der Deskriptoren und nach der Diskussion des ersten Workshops resultierende Auswahlliste


 

 Abbildung 1 – “Longlist” der Deskriptoren und nach der Diskussion des ersten Workshops resultierende Auswahlliste

Danksagungen

Für ihre Unterstützung und umfangreiche Beratung im Zuge der Vorbereitung des ersten Workshops, geht unser besonderer Dank an:

  • Dr. Stefan Vögele, Forschungszentrum Jülich
  • Christoph Weissbart, Ifo Institute, München
  • Dr. Wolfgang Weimer-Jehle, ZIRIUS, Stuttgart

Für die Organisation des Workshops möchten wir uns darüber hinaus bedanken bei:

  • Medienzentrum der TU Bergakademie Freiberg
  • Frau Krug, Sekretariat des Lehrstuhls für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, insb. Rohstoffökonomik