10.-12.10.2012 - 68. Härtereikolloquium in Wiesbaden

Herr Dipl.-Ing. Marco Klemm mit Paul-Riebensahm-Preis ausgezeichnet

Verleihung des Paul-Riebesahm-Preises an Dipl.-Ing. Marco Klemm (l.) durch Dr. Michael Lohrmann (r.)Das jährlich in Wiesbaden stattfindende Härtereikolloquium (HK), veranstaltet von der „Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e.V.“ (AWT), ist europaweit der größte Fachkongress für Innovationen in den Bereichen Wärmebehandlung, Werkstofftechnik, Fertigungs- und Verfahrenstechnik. Neben der angeschlossenen Fachmesse mit über 160 Ausstellern finden an allen drei Kongresstagen anspruchsvolle Fachvorträge rund um das Thema Wärmebehandlung statt. Der Vortrag von Herrn Dipl.-Ing Marco Klemm mit dem Thema

„Lokales Werkstoffengineering zur Modifizierung der Randschichteigenschaften von Aluminiumlegierungen mittels moderner Elektronenstrahl-Ablenktechniken“,

den er auf dem 67. Kolloquium (HK2011) vom Preisträger Herr Dipl.-Ing. Marco Klemm12.-14. Oktober 2011 in Wiesbaden hielt, wurde in diesem Jahr mit dem Paul-Riebensahm-Preis ausgezeichnet und wurde von der Jury mit folgenden Worten begründet:

„Herr Klemm hat sich dem komplexen Thema der Elektronenstrahlhärtung von Randschichten von Aluminiumbauteilen angenommen. Es ist ihm gelungen, die speziellen Aspekte dieses komplexen Nischenverfahrens in anschaulicher Weise gut nachvollziehbar darzustellen. Sein Vortrag hatte die Qualität eines Übersichtsvortrages, der ein allgemeines Verständnis dieses Themas für das Auditorium ermöglicht hat. Herr Klemm überzeugte nicht zuletzt durch seinen souveränen und rhetorisch ausgewogenen Vortragsstil.“

Dieser Paul-Riebensahm-Preis wird auf dem HK jährlich für überragende Vortragsleistungen an junge Wissenschaftler bis zum vollendeten 35 Lebensjahr verliehen und ist mit 2.000,- EUR dotiert.

 

von Dr.-Ing. Anja Buchwalder