Abschreck- und Umformdilatometer BÄHR DIL 805 A/D

Abschreck- und Umformdilatometer BÄHR DIL 805 A/DDas Abschreck- und Umformdilatometer DIL 805 A/D der Firma BÄHR erlaubt die Untersuchung von Phasenumwandlungen in Abhängigkeit des Temperatur-Zeit-Regimes und ermöglicht so Aussagen zu Phasenanteilen und -Zusammensetzungen in Abhängigkeit der Prozessführung. Die induktive Erwärmung erlaubt die Nachbildung von industriell genutzten Aufheiz- und Wärmebehandlungsprozessen und ermöglicht zusammen mit den gesteuerten Abkühlungsmöglichkeiten die Untersuchung der Phasenzusammensetzung in Abhängigkeit der Prozessführung. Zusätzlich zum reinen Dilatometerbetrieb kann die Anlage als Umformdilatometer betrieben werden, so dass die Probe mit einer definierten Druckumformung beaufschlagt werden kann. Dies ermöglicht die Untersuchung der Auswirkungen von Umformprozessen und spezifischen Haltezeiten vor und nach der Umformung auf die Gefügeausbildung. Die üblichen ZTU-Schaubilder können somit zu prozessspezifischen UZTU-Schaubildern erweitert werden.

Technische Daten

Prüftemperatur: RT…1500 °C
Erwärmungsart: induktiv (8 kW, 250 kHz)
max. Aufheizrate: 4000 K/s (Modus Abschreckdilatometer) / 100 K/s (Modus Umformdilatometer)
max. Abkühlrate: 2500 K/s (Hohlprobe Modus Abschreckdilatometer) / 100 K/s (Modus Umformdilatometer)
Stempelgeschwindigkeit: 0.01…200 mm/s
Umformgeschwindigkeit: 0.01…8 1/s
Umformgrad: 0.05…1.2
Prüfatmosphäre: Vakuum (bis 10-5), Inertgas, Luft
Abkühlmedien: Inertgas, Luft
Probengeometrie: Voll-/Hohlproben 4 mm Durchmesser / 10 mm Länge (Modus Abschreckdilatometer) / Vollproben 5mm Durchmesser / 10 mm Länge (Modus Umformdilatometer)
Werkstoffe: elektrisch leitende Festkörper
Versuchsvarianten: Abschreckversuch (Dilatometrie) / Umformung mit Druckspannung (Umformdilatometrie)
Messauflösung: 0.05 μm / 0.05 °C
Temperaturmessung: bis zu drei Thermoelemente pro Probe