Hygienekonzept zum Ledebur-Kolloquium (28./29.10. 2021)

Hygienekonzept zum Ledebur-Kolloquium, vom 28. - 29. Oktober 2021, Gießerei-Institut, TU Bergakademie Freiberg

Stand 14.10.2021

 

 

1. Status quo und Veranstaltung

·        Wissenschaftlichen Tagung in Präsenz mit genehmigtem Hygienekonzept auf Grundlage der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) vom 21. September 2021.

·        Das Ledebur-Kolloquium ist eine 1,5 tägige wissenschaftliche Veranstaltung auf dem Gebiet der Gießereitechnik die alljährlich mit Absolventen, Freunden und Förderern des Gießerei-Instituts im Oktober stattfindet. Bestandteil des Ledebur-Kolloquiums ist die wissenschaftliche Vortragsveranstaltung, die Mitgliederversammlung Verein der Fachschaft der Freiberger Gießer e.V. (VFFG) sowie die traditionelle Abendveranstaltung (Gießer-Abend).

·        Das Ledebur-Kolloquium findet im Konzert- und Ballhaus Tivoli (Dr.-Külz-Straße 3, 09599 Freiberg) statt. Die maximale Besucherzahl liegt bei 250 Personen.

·        Die wissenschaftliche Vortragsveranstaltung sowie die Mitgliederversammlung werden nach dem 3G-Modell durchgeführt, Veranstalter ist die TU Bergakademie Freiberg. Die Abendveranstaltung wird nach dem 2G-Modell durchgeführt, Veranstalter ist der Verein der Fachschaft der Freiberger Gießer e.V. (VFFG)

·        Ansprechpartner vor Ort ist Herr Prof. Dr.-Ing. Gotthard Wolf (Tel. 0173 6265213).

2. Teilnahme an der Tagung, Kontakterfassung

·        Grundlage für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen bildet die Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen.

·        Zulassung nur von vor der Veranstaltung durch die Anmeldung zum Ledebur-Kolloquium registrierten Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

·        Dokumentation der tatsächlichen Anwesenheit vor Ort im Tagungsbüro. Hier erfolgt auch die Kontrolle des Impf- bzw. Genesungsnachweises sowie des negativen Testergebnisses.

3. Anreise

·        Anreise erfolgt für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Eigenverantwortung,

·        Ausreichend Parkmöglichkeiten finden sich in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort.

5. Vor Veranstaltungsbeginn – Testen und Hygiene

·        Voraussetzung zur Teilnahme an den Vorträgen und Mitgliederversammlung (3G-Modell):
 Impfnachweis oder Genesenennachweis oder Negativtestung.

·        Voraussetzungen zur Teilnahme an der Abendveranstaltung (2G-Modell):
 Impfnachweis oder Genesenennachweis.

·        Am Tagungsort stehen Desinfektionsmittel, Handspender, zur Verfügung.

6. Während der Veranstaltung – Abstand, Masken

·        Organisatorische Vermeidung von Personenansammlungen durch große Abstände der verschiedenen Bereiche am Veranstaltungsort.

·        Schnelle Registrierung durch mehrere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Gießerei-Instituts.

·        Einbahnstraßenprinzip, extra lange Pausen.

·        Sitzordnung mit Abstand.

·        Tragen einer medizinischen Maske (FFP2, OP-Maske) in allen Räumen der Veranstaltung. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden.

·        Für die nach dem 2G-Modell stattfindende Abendveranstaltung entfallen Abstands- und Maskenpflicht.

6.1. Ausnahmen

·        Keine, Verweigerung der geforderten Maßnahmen führt, unter in Rechnungstellung der vollen Kosten, zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.

6.2. Lüften

Der Veranstaltungsbereich ist fremdbelüftet, daher sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

6.3. Unterhaltsreinigung und desinfizierende Reinigung von Oberflächen

·        Regelmäßige Reinigung der sanitären Anlagen nach dem jeweiligen Reinigungsplan des Konzert- und Ballhaus Tivoli.

6.4. Speisen und Getränke

·        Die Bereitstellung von Speisen und Getränken am Veranstaltungsort erfolgt gemäß der Sächsischen Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen, II. Besondere Regelungen, durch externen Caterer.