Entwicklung einer Kühlung von Sondermaschinen für Kaschier- und Belederungsprozesse

Development of a cooling system for special machines for laminating and leather processes

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Logo Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Projektbearbeiter:

 


Kurzbeschreibung:

In diesem Projekt soll eine Sondermaschine mit effizienter Kühlung für Kaschier- und Belederungsprojekte entwickelt und getestet werden. Diese Sondermaschinen werden zur Belederung von Interieurkomponenten von Automobilen, wie z.B. Instrumententafeln und Türelementen, eingesetzt. Hierbei werden Spritzgusskunststoffbauteile (Interieurkomponente) mit Hilfe eines Klebers beledert.

Kernstück der Sondermaschine ist ein elektrisch beheizbares Freiformflächenwerkzeug (3D-Silikonmembran), um ein Vernetzen des Klebers zwischen dem Leder und den Spritzgusskunststoffbauteilen zu beschleunigen. Als ein wesentlicher Prozessschritt muss das Freiformflächenwerkzeug anschließend wieder gekühlt werden, damit der Klebstoff eine bestimmte Abbindetemperatur erreicht.

Das primäre Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung und Integration eines effizienten Kühlsystems und einer damit einhergehenden Reduktion der Kühlzeit bei gleichzeitig hoher bzw. gesteigerter Produktqualität (Homogenität).

F&E-Teilprojekte (TU Bergakademie Freiberg):

  • Entwicklung eines neuen Kühlsystems (Recherche, Analyse, Randbedingungen, Referenzmessung, Simulation)
  • Experimentelle Bestimmung von Auslegungsparametern (Abgleich mit Simulation)
  • Validierung und Optimierung der Sondermaschine (Gesamtprozess)

Partner:

  • Qpoint Composite

Logo Qpoint Composite

 

Gefördert durch:

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Logo Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand