Ziele

Forschung für die Energiewende

 

Wissenschaftlich-technische Ziele

Beschäftigungspolitische Ziele

Das wissenschaftlich-technische Ziel des Vorhabens ist die Reduktion der Schadstoffbildung und die Optimierung der katalytischen Abgasreinigung bei der Verbrennung von biogenen Brennstoffen, woraus sich drei Hauptaufgaben ableiten:

  1. Ermittlung der charakteristischen Brennstoffeigenschaften von biogenen Brennstoffen.

  2. Entwicklung von Simulationswerkzeugen für die Berechnung der motorischen Schadstoffbildung von biogenen Brennstoffen. Einsatz der Werkzeuge für die optimierte (und damit reduzierte) Schadstoffbildung während des motorischen Warmlaufs.

  3. Optimierung/Anpassung des katalytischen Abgasreinigungssystems für die Verbrennung von biogenen Brennstoffen.

Die beschäftigungspolitischen Ziele sollen den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Sachsen stärken durch:

  1. Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Doktorandenausbildung im Freistaat Sachsen. Junge hochqualifizierte Wissenschaftler/Ingenieure sollen in Sachsen gehalten werden und auf Führungspositionen in der Industrie vorbereitet werden. Das Förderprojekt leistet einen Beitrag zum Schließen der Fachkräftelücke in Sachsen (Bereich: Mechanical und Chemical Engineering).

  2. Verstärkung der grundlagenorientierten sowie der angewandten Forschung auf den Fachgebieten der Verbrennung und der Katalyse. Auf diesen Fachgebieten existieren wesentliche Kernkompetenzen in der Automobilbranche und dem Anlagenbau, die wichtige Branchen in Sachsen darstellen.

  3. Perspektivisch: Aufbau eines Kompetenznetzwerks zwischen sächsischen Hochschulen und forschungs- /entwicklungsorientierten Unternehmen unter aktiver Mitwirkung der Doktoranden


Das Projekt BioRedKat wird gefördert von


Logo Förderer