Spectral induced Polarization

Projekttitel

(Project title)

Einfluss reaktiver Gase auf die spektral induzierte Polarisation von Karbonatgesteinen unter Reservoirbedingungen (Teil II)

 

Spectral Induced Polarization of Carbonates during Exposure to Reactive Gases under Reservoir Conditions (Teil II)

Fördermittelgeber (Funding Agency)

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
German Research Foundation

Förderzeitraum (Project Duration)

till 03/2021

Kurzinfo

(Abstract)

Ziel des Projektes ist es, die spektralen komplexen elektrischen Eigenschaften poröser, mit Porenfluid gefüllter Gesteine mit karbonatischer Matrix unter Wechselwirkung mit reaktiven Gasen (beginnend mit Kohlendioxid) bei erhöhten Drücken und Temperaturen grundlegend im Labor zu untersuchen und modellhaft zu beschreiben. Ein reaktives Gas wirkt in diesem Zusammenhang grundsätzlich in dreifacher Weise (Porenwasserverdrängung/ -einlösung, Reaktionen an der Gesteinsmatrix) auf die elektrischen Eigenschaften eines Karbonatgesteins. Die genannten Effekte werden in diesem Projekt unter Laborbedingungen systematisch mit der Methode der spektralen induzierten Polarisation (SIP) untersucht. Der verfolgte Ansatz erlaubt eine Verallgemeinerung der Erkenntnisse in einer modellhaften Beschreibung und die Bewertung der Einsatzmöglichkeiten für elektromagnetische Verfahren beim Monitoring.

 

Aim of the project is the fundamental investigation and description by a model of the spectral complex electric characteristics of porous carbonates saturated with pore fluid during exposure to reactive gases (starting with carbon dioxide) under elevated pressures and temperatures. A reactive gas acts thereby in three different way (displacement and dissolution of/ in pore fluid, reaction with rock matrix) on the electric properties of carbonates. The named effects will be investigated systematically under lab conditions with the measurement method of spectral induced polarization (SIP). The chosen approach will lead to a generalization of results for a theoretical description and the evaluation of electromagnetic techniques for the application in monitoring.      

 

Ansprechpartner

(contact Principal Investigator)

Dr. Volker Herdegen