Lehraufgaben des Institutes

Die Lehraufgaben des Institutes ergeben sich aus den gültigen Studienordnungen der Studiengänge

Schwerpunkte sind dabei die Vermittlung der Grundlagen der Thermischen Verfahrenstechnik, der Umweltverfahrenstechnik und der Naturstoffverfahrenstechnik im Grund- und Hauptstudium. Darüber hinaus werden Kenntnisse zu grundlegenden Technologien, wie sie die drei Arbeitsgruppen des Institutes repräsentieren, vermittelt.

Das Institut ist federführend für die Lehre im Aufbaustudiengang „Umweltverfahrenstechnik“ verantwortlich.

Neben den zahlreichen Vorlesungen, Übungen und Seminaren legt das Institut sehr viel Wert auf die Durchführung von Praktika. Damit können die Studenten das erworbene Wissen sofort anwenden und vertiefen.

Vom Institut werden die Studierenden für das Fachpraktikum in relevante Unternehmen vermittelt und dort betreut. Die entstehenden Abschlussarbeiten in der Bachelor-, Master- und Diplomausbildung werden im Seminar TUN vorgestellt und verteidigt.