Elektrische und hydraulische Antriebe/ hydraulische Antriebe

Lehrender:Prof. Schwarze

Inhalt der Lehrveranstaltung:

  1. Fluidtechnik als Hochtechnologie
  2. Hydromechanische Grundlagen
  3. Fluidbedingtes Betriebsverhalten
  4. Pumpen und Motoren (Aktoren)
  5. Meß- und Stelltechnik
  6. Steuerungen und Regelungen
  7. Leitungssysteme und Zubehör
  8. Projektierungsrichtlinien

Ziele der Lehrveranstaltung:

  • Der Student soll die physikalischen Grundlagen der Funktionsweise von fluidtechnischen Antrieben kennenlernen, um sowohl die von anderen Antriebssystemen nicht erreichbaren Vorzüge als auch einsatzabhängige funktionsbedingte Nachteile sicher beurteilen zu können.
  • Der Student soll zum selbständigen Projektieren von fluidtechnischen Antrieben für einfachere Stell- und Antriebsaufgaben des Maschinenbaus befähigt werden.
  • Der Student soll die Grundregeln des modularen Aufbaus von fluidtechnischen Antrieben beherrschen, die sowohl für die klassischen als auch für die Hightech-Ausführungen zutreffen.
  • Im Seminar und im Praktikum hat der Student die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen Parameteränderung und Arbeitsweise fluidtechnischer Antriebe unter verschiedenen Betriebsbedingungen kennenzulernen.

Materialien zur Lehrveranstaltung:

Skript:
Folien der Vorlesung:
Unterlagen zur Übung:

Literatur:

  • H. Watter, "Hydraulik und Pneumatik", Vieweg-Teubner (als E-Book im Campusnetz verfügbar)
  • G. Bauer, "Ölhydraulik", Teubner Studienskripten
  • H.-W. Grollius, "Grundlagen der Hydraulik", Fachbuchverlag Leipzig
  • D. Will, "Hydraulik", Springer-Verlag (als E-Book im Campusnetz verfügbar)
  • D. und F. Findeisen, "Ölhydraulik", Springer-Verlag (als E-Book im Campusnetz verfügbar)

Zurück zu Lehrveranstaltungen