Axial-Kompaktlüfter mit hoher Leistungsdichte

Projektleitung:Institut für Luft- und Kältetechnik, Dresden
Gefördert durch:INNO-COM-Ost (Bewilligung März 2013)

Inhalt:

Ventilatoren werden in einem breiten Anwendungsbereich eingesetzt. Häufig sind dabei die Kriterien Platzbedarf, Leistung und Wirkungsgrad von entscheidender Bedeutung. In diesem Forschungsvorhaben wird ein Axialventilator entwickelt, der diesen Ansprüchen gerecht wird.

Der Axial-Ventilator wird in einer zweistufigen, gegenläufigen Variante ausgeführt. Die Vorteile des Gegenlaufes sind schon lange bekannt. Wie in einem richtig dimensionierten Nachleitrad wird der der dynamische Druck des vorhandenen Dralles in technisch nutzbaren statischen Druck gewandelt. Im Gegensatz zu einem starren Nachleitrad besteht allerdings bei einer rotierenden zweiten Stufe die Möglichkeit, weiterhin Energie auf das Fluid zu übertragen. Dies führt zu einer höheren volumetrischen Leistung.

Vorhandene Konzepte (Ventilatoren, Flugzeugtriebwerke, Hubschrauber,...,), die die Vorteile des Gegenlaufes ermöglichen bestehen entweder aus zwei Motoren oder aus einem Getriebe und einem Motor. Dieser technische Aufwand wird in der aktuellen Entwicklung vermieden. Mit einem Motor wird der Gegenlauf erreicht. Die Einkopplung der Energie in das rotierende System Motor erfolgt über eine kontaktlose Leistungsübertragung.