Professur für Technische Mechanik - Festkörpermechanik

Prof. Dipl.-Ing. Björn Kiefer, Ph.D.

Prof. Dipl.-Ing. Björn Kiefer, Ph.D.


Professur für "Technische Mechanik - Festkörpermechanik"

09596 Freiberg, Lampadiusstr. 4, Weisbachbau, Zimmer 128

Telefon +49 (0) 3731 39 2075
Bjoern [dot] Kieferatimfd [dot] tu-freiberg [dot] de



Prof. Dr.rer.nat.habil. Meinhard Kuna, i.R.

09596 Freiberg, Lampadiusstraße 4, Weisbachbau, Zimmer 111

Telefon +49 (0)3731 39 2092
Meinhard [dot] Kunaatimfd [dot] tu-freiberg [dot] de



 

Aktuelles

Nachruf
Am 28. April 2021 verstarb im Alter von 91 Jahren Herr Prof. Dr. rer. nat. habil. Heinzjoachim Franeck.
Er widmete sein Berufsleben ganz der Technischen Mechanik an der TU Bergakademie Freiberg und war von 1956 bis 1996 als Assistent, Dozent, Professor und Dekan tätig.
Wir trauern still um ihn und werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Informationen über das Wirken und Schaffen von Prof. Franeck finden Sie hier.

2022

2021

  • 11.06.2021 - Auszeichnung für Prof. Kiefer von der ASME
    Für seinen wissenschaftlichen und organisatorischen Beitrag wurde Prof. Björn Kiefer von der American Society of Mechanical Engineers im Dezember 2020 mit dem Grad „Fellow“ ausgezeichnet.
    Pressemitteilung

  • LaborraumApril 2021
    Bezug neuer Büroräume und Labor im ZeHS-Forschungsneubau, Winklerstrasse 5
    Unsere Arbeitsgruppe bezieht ein neues Labor und zwei Büroräume im Zentrum für effiziente Hochtemperatur-Stoffwandlung (ZeHS). Dort werden zunächst die Hochtemperaturexperimente im TP C03 des SFB 920 durchgeführt.
    Die Koordinationsstelle "Material-, Bauteil- und Prozesssimulation" wird von Dr.-Ing. Martin Abendroth geleitet.
    Perspektivisch sollen weitere Projekte, die mit Experimenten im Hochtemperaturbereich verbunden sind, hier angesiedelt werden.
  • 01.03.2021  Start AiF-Projekt
    "Berücksichtigung von Constraint bei der fehlertoleranten Auslegung von Bauteilen gegen duktiles Versagen"
    Dieses Projekt wird gefördert durch das BmWi und in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik Freiburg durchgeführt.
    geplante Laufzeit: 30 Monate
    Nährere Informationen finden Sie hier: Forschungsprojekte

2020

Promotionen

  • Am 16.12.2020 verteidigte Herr M.Sc. Andreas Seupel erfolgreich
    seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Thermomechanische und schädigungsmechanische Modellierung von hochlegierten TRIP-Stählen“.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 09.12.2020 verteidigte Herr Dipl.-Math. Sascha Djamal Matthes  erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Stochastische Modellierung des Rissaufweiterungsverhaltens von faserverstärkten Werkstoffen”.
    Diese Forschungsarbeit entstand in Kooperation mit dem Institut für Stochastik der Fakultät für Mathematik und Information der TU Bergakademie Freiberg.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 11.11.2020 verteidigte Herr M.Sc. Omar El Khatib erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Thermal effects on the fracture mechanics of ferroelectric ceramics”.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 24.09.2020 verteidigte Herr M. Sc. Mehul Lukhi erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Micromechanical Simulation of Fatigue in Nodular Cast Iron“.
    Weitere Information finden Sie hier.

Wir gratulieren unseren Promovenden recht herzlich!

  • Preisträger Vincent von Oertzen

Agricola-Preis 2020
Herzlichen Glückwunsch an M. Sc. Vincent von Oertzen für die Auszeichnung mit der Georgius-Agricola-Medaille und dem Agricola-Preis. Er erhält diese Ehrung stellvertretend für die Studierenden der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- u. Energietechnik des Abschlußjahrgangs 2019/2020.
Thema der Masterarbeit am IMFD:
„Finite-Element-Implementation of an Allen-Cahn-Type Phase Field Model with Application to Phase-Transformed Ceramics“
Die Arbeit entstand im Rahmen unserer Forschungsaktiviäten im DFG-Sonderforschungsbereiches 799: TRIP-Matrix-Composite.
Weitere Informationen finden Sie hier: Agricola-Preis 2020

Bernhard-von-Cotta-Preis 2020Andreas Burgold
Herzlichen Glückwunsch an Dr.-Ing. Andreas Burgold für die Auszeichnung mit dem Bernhard-von-Cotta-Preis für seine herausragende Dissertation zum Thema:"Modellierung des Bruchverhaltens austenitischer TRIP-Stähle" die am IMFD im Rahmen des DFG-Sonderforschungsbereiches 799: TRIP-Matrix-Composite entstand. 
Herr Dr. Burgold erhält diese Ehrung als einer von drei Preisträgern des Promoviertenjahrgangs 2020 der TU Bergakademie Freiberg.
Weitere Informationen finden Sie hier: Bernhard-von-Cotta-Preis 2020

2019

Habilitationen und Promotionen

  • Am 02.12.2019 verteidigte Herr M. Sc. Henry Zielke erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Bestimmung der bruch- und schädigungsmechanischen Eigenschaften keramischer Filterwerkstoffe aus Kleinstproben“.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 21.08.2019 verteidigte Herr M.Sc. Andreas Burgold erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Modellierung des Bruchverhaltens austenitischer TRIP-Stähle“.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 14.08.2019 verteidigte Herr Dipl.-Ing. Daniel Gloger erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Fehlerbetrachtung zur Finite-Elemente-Submodelltechnik für statische und dynamische Rissanalysen“.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 08.08.2019 verteidigte Herr M.Sc. Christoph Settgast erfolgreich seine Promotion zum Dr.-Ing..
    Der Titel seiner Arbeit lautet „Numerische Untersuchungen der Bruchfestigkeit uninelastischen Deformationen von offenzelligen keramischen Schaumstrukturen“.
    Weitere Information finden Sie hier.
  • Am 16.01.2019 habilitierte Herr Dr.-Ing. Geralf Hütter erfolgreich.
    Der Titel seiner Habilitation lautet „A Theory for the Homogenisation Towards Mircomorphic Media and its Application to Size Effects and Damage“.
    Damit erhielt er die Lehrbefähigung im Fachgebiet Technische Mechanik.

Wir gratulieren unseren Habilitanden und Promovenden recht herzlich!

 Rückblick