Professur für Technische Mechanik - Festkörpermechanik

Prof. Dipl.-Ing. Björn Kiefer, Ph. D.

Prof. Dipl.-Ing. Björn Kiefer, Ph.D.


Professur für "Technische Mechanik - Festkörpermechanik"

09596 Freiberg, Lampadiusstr. 4, Weisbachbau, Zimmer 128

Telefon +49 (0) 3731 39 2075
Fax +49 (0) 3731 39 3455
Bjoern [dot] Kieferatimfd [dot] tu-freiberg [dot] de



Prof. Dr.rer.nat.habil. Meinhard Kuna, i.R.

09596 Freiberg, Lampadiusstraße 4, Weisbachbau, Zimmer 111

Telefon +49 (0)3731 39 2092
Fax +49 (0)3731 39 3455
Meinhard [dot] Kunaatimfd [dot] tu-freiberg [dot] de



Aktuelle Informationen

23.-25.03.2021: Freiberg

DGM-Fortbildungsseminar "Bruchmechanische Berechnungsmethoden"
( Seminar-Webseite /  PDF-Download Flyer )

01.09.2016: Neuberufung der Professur für Technische Mechanik - Festkörpermechanik

Meldung der Pressesetelle vom 02.09.2016

Tagungsband im Springer-Verlag erschienenGeralf Hütter, Lutz Zybell (Eds.): Recent Trends in Fracture and Damage Mechanics, Springer-Verlag, 2015.

Die Beiträge des Symposiums "Recent Trends in Fracture and Damage Mechanics", welches am 24./25. September 2015 am Institut für Mechanik und Fluiddynamik anlässlich der Verabschiedung von Prof. Meinhard Kuna in den „aktiven“ Ruhestand stattfand, wurden als Tagungsband im Springer-Verlag veröffentlicht.
Weitere Informationen sind auf der Homepage des Buches zu finden.

 

 

 

 

 

Bucherscheinung ebook Ausgabe 2013:Cover: Finite Elements in Fracture Mechanics

Meinhard Kuna: "Finite Elements in Fracture Mechanics" (Verlangsinformation)

Aktuelles

Visualisierung der Aerosolausbreitung in einer Musikhochschule.
Viren verbreiten sich primär über Tröpfchen. Wie sich die kleinsten dieser Tröpfchen beim Singen, Sprechen oder Atmen in geschlossenen, nicht belüfteten Räumen verteilen, analysieren Forscher der TU Bergakademie Freiberg gemeinsam mit der Universitätsmedizin Leipzig und dem Klinikum St. Georg. … weiterlesen

shooting of small and micro plastic pieces in water environment.
Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie erarbeitet die TU Bergakademie Freiberg in den nächsten zwei Jahren eine innovative Lösung, um Industrieabwasser zu reinigen und umweltschädliches Mikroplastik zu entfernen. Das Verfahren soll später auch im kommunalen Bereich zur Anwendung kommen. … weiterlesen

shooting of small and micro plastic pieces in water environment
Vor allem im Meer verbreitet sich Mikroplastik immer mehr. Welche Auswirkungen das auf Lebewesen und den Menschen haben kann, ist noch nicht langfristig erforscht. Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg arbeiten daher an der Herstellung neuer biobasierter und bioabbaubarer Mikropartikel. … weiterlesen

Ein Mann und eine Frau beobachten einen Gegenstand im Wasserkanal
Das neue Großgerät an der Professur für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen der Technischen Universität Bergakademie Freiberg dient zur Erforschung komplexer Strömungsphänomene und zur Analyse von Fluid-Struktur-Wechselwirkungen in Wasser. … weiterlesen

Inhalt abgleichen