Pendelschlagwerk

Das Institut für Maschinenbau verfügt über ein modifiziertes Pendelschlagwerk mit einer Schlagenergie von 750 Joule. Ein Pendelschlagwerk wird häufig in der Werkstofftechnik zur Ermittlung der Kerbschlagzähigkeit eingesetzt. Am Institut für Maschinenbau wird es hingegen zur Ermittlung der Durchschlagenergie/Zerkleinerungsenergie von Blechen oder Gesteinen unter schlagender Beanspruchung genutzt. Die Kraftmessung basiert auf Dehnmessstreifen und die Wegmessung erfolgt über einen Drehwinkelgeber. Dabei verfügt der Messkörper über einen speziellen Aufbau, welcher es ermöglicht, den Einfluss der Finnengeometrie auf die Messergebnisse zu reduzieren.

Technische Daten

  • Probenmaße: 400x400x5 mm
  • Schlagfläche: 42x50 mm
  • Beanspruchungsgeschwindigkeit bis zu 5,5 m/s
  • Kraftmessung bis 50 kN
  • Blechdicke bis 5 mm (geometrisch begrenzt; bei Stahlblech höherer Festigkeit ggf. geringer)
  • Gesteinsprüfung mit Prüfadapter auf Anfrage
  • Variationen der Finnen-Geometrie
  • Kraftaufnehmer mit DMS-Applikation in Vollbrückenschaltung

Pendelschlagwerk/Kraftsensor