Schwerpunkte

  • Entwicklung von thermoschock- und korrosionsbeständigen keramischen Werkstoffen für Hochtemperaturanwendungen in Metallurgie, Zement-, Kalk-, Glasindustrie und Energietechnik (kohlenstoffhaltige Keramiken, Feuerbetone für Ofenauskleidungen, Isolationswerkstoffe, thermoschockbeständige Keramiken für die Stahlmetallurgie)
  • Generative Fertigung und 3D-Hybridverfahren (3D-Spaghetti-Extrusion zur Filterherstellung, 3D-Alginatroute, Gelcasting, Roboflamespraying)
  • 3D-Druck (Selektives Lasersintern – SLS, Fused Filament Fabrication – FFF)
  • Poröse Keramiken für Hochtemperaturanwendungen (Metallschmelzefilter, Wärmedämmstoffe)
  • Alkalikorrosionsbeständige Wärmedämmstoffe für die Zementindustrie
  • Refraktäre Verbundwerkstoffe
  • Metall-Keramik-Verbundwerkstoffe
  • Weiterentwicklung von klassischen keramischen Technologien (Gießformgebung, plastische Formgebung, uniaxiale Pressformgebung, isostatische Pressformgebung)
  • Entwicklung und Anwendung von modernen keramischen Verfahrenstechniken (Druckschlickerguss, pulsierende CIP, Flammspritzen, Elektrospinning)