Laserbasiertes Trennen von Glasrohren

SM400Mit dieser Anlage können Glasrohre verschiedenster Durchmesser in Rohrabschnitte getrennt werden. Der mehrstufige Trennprozess kann dabei variabel parametrisiert und somit Rohre aus verschiedenen Glassystemen bearbeitet werden. Die Länge der Rohrabschnitte ist frei wählbar. Die halbautomatische Ausführung der Anlage ermöglicht die Kleinserienfertigung von Glasrohrabschnitten.

Die Anwendung des Laserprozesses ermöglicht splitterfreie und hochfeste Glasrohrabschnitte mit sehr guter Präzision in der Länge. Im Rahmen des Gründungsvorhabens "TecGla" wird die Lasertechnik für die Herstellung von splitterfreien Glasrohrabschnitten für Pharmaverpackungen eingesetzt. In Kombination dazu wird mit einem patentierten Verfahren die Glasoberfläche mit einer Barriereschicht versiegelt. Diese Versiegelung verhindert, dass Medikamente mit der Glasoberfläche reagieren oder sich zersetzen, wie die TU-Presse bereits berichtete.

Einsatzgebiete:

  • Trennen von Glasröhren nach verschiedenen Trennverfahren
  • Untersuchung der Trennqualität bei verschiedener Parametrisierung
  • Dokumentation der Rohrtrennung über eine Visualisierungseinrichtung
  • Kleinserienfertigung von Rohrabschnitten