Leichtbeton

Projekttitel

 

Entwicklung von innovativen Produkten aus einem neuen Blähglas in zementgebundenen Baustoffen

Projektpartner

KOEBAU Köttewitzer Bau GmbH

H+L Baustoff GmbH

Projektform und Mittel der TU Freiberg

FuE-Verbundprojektförderung der SAB/ 100351616

172.622 €

Laufzeit1. April 2018 - 31. März 2021
AnsprechpartnerDr.-Ing. Marc Lüpfert

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Das Gesamtziel des FuE-Vorhabens besteht im Aufbau einer geschlossenen Verwertungskette von bisher nicht verwertbaren Fraktionen aus dem Altglasrecycling bis zu innovativen Bauprodukten. In einem vorangegangenen FuE-Vorhaben (ZIM- ZF4141002CK „Technologie zur Herstellung eines innovativen, alkaliresistenten Blähglases aus bisher nicht verwertbaren Reststoffen des Glasrecyclings und weiteren Zuschlägen“) konnte der prinzipielle Nachweis erbracht werden, dass es möglich ist, daraus Blähglas mit verbesserten Eigenschaften herzustellen.

 

Dieser bildet die Voraussetzung nun zielgerichtet mit der Entwicklung neuer Produkte beginnen zu können. Mit dem neuen Vorhaben sind für drei Produktkategorien (Wandelemente, Unterbeton und Vergussmörtel) auf den jeweiligen Anwendungsfall ausgerichtete Blähglasvariationen und daraus zementgebundene Baustoffe zu entwickeln und kleintechnisch herzustellen.