Verbundvorhaben „ProRegional“ erfolgreich gestartet

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Verbundvorhaben „ProRegional – Integrierte modulare Demonstrationsanlage zur flexiblen Nutzung biogener Reststoffe und erneuerbarer Energien für die Herstellung hochwertiger Produkte“ wurde am 01.01.2020 gestartet.

Vor dem Hintergrund des Strukturwandels in der mitteldeutschen Braunkohleregion soll mit regionalen Partnern die bisher bestehende Wertschöpfungslücke von der CO2-Abtrennung aus Biogas/Industriegas sowie der COx-Gewinnung durch Reformierung des Biogas-Methans bis hin zur Produktion von Endprodukten in Form von Fischer-Tropsch-Wachsen geschlossen werden. Diese Wachse können später der Herstellung von Kosmetika bzw. Schmierstoffen dienen.