Grüner Hörsaal

Grüner Hörsaal an der TUBAF

Ziel des Vorhabens Grüner Hörsaal

Gemeinsam aus der Corona-Krise lernen und zukünftig auch in schwierigen Zeiten zukunftsfähige Bildung ermöglichen – dies setzt sich das Projekt „Grüner Hörsaal“ zum Ziel. Es soll ein Ausbildungsort gestaltet werden, der eine kreative Umgebung schafft und innovative Lernprozesse ermöglicht.  Konkret sollen bisher ungenutzte, möglichst zentral gelegene Außenbereiche von Hochschulen zu funktionalen Flächen umgestaltet werden, die verschiedene Nutzungsmöglichkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation ermöglichen, wie Hochschulpräsenzlehre unter Corona-Bedingungen, Begegnungsflächen für Öffentlichkeitsarbeit (Science Slams, Studienwerbung, Diskussionsrunden) oder kreative Gesprächsorte für Ideen- und Projektentwicklung. Diese durchdachten Außenanlagen sollen sich in die Umgebung eingliedern und nicht nur die baulichen Gegebenheiten, sondern vor allem die ökologischen Bedingungen vor Ort berücksichtigen und so ein natürlicher, architektonisch grüner Teil der Gesamtanlage werden.

Einordnung Kategorien WirkungHoch100

Weitere Details sowie erste Umsetzungsvorschläge können der 
Präsentation entnommen werden.

Bisherige Erfahrungen in der Außengestaltung sammelte das IEC im Rahmen der Begleitausstellung zur 4. Sächsischen Landesausstellung: Carbon Discovery Trail. Hier erfahrt ihr mehr über den CDT.