Numerische Modelle für Grenzflächenphänomene bei Hochtemperatur-Konversionsprozessen (2/0/0)

Lehrender: PD Dr. A. Richter

Ansprechpartner: PD Dr. A. Richter

Zeitraum:
WS

Inhalte

 

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, Studenten die unterschiedlichen physikalischen, mathematischen und numerischen Modelle für die Modellierung von Grenzflächenphänomenen in Hochtemperatur- Konversionsprozessen zu vermitteln. Grundlegende Grenzflächenrandbedingungen werden für die Systeme Flüssigkeit-Dampf (Tropfenverdampfung), Fest-Flüssig (Erstarrung und Schmelzen), Feststoff-Gas (Trocknung und Vergasung von Feststoffen) detailliert beschrieben und diskutiert. Diese Systeme werden durch zahlreiche analytische und numerische Beispiele mathematisch beschrieben und numerisch illustriert. Grundlegende Algorithmen werden für die Lösungen der mathematischen Modelle abgeleitet.