Maschinenhersteller

Inbetriebnahme eines Brechers„Zurückblickend auf mehr als 20 Berufsjahre in der Industrie kann ich mir kaum einen anderen Industriezweig vorstellen, der so viel Kreativität verlangt, aber auch so viele Entscheidungsspielräume bietet wie der Maschinenbau zur Rohstoffaufbereitung. So vielgestaltig wie die Lagerstätten und deren Umgebungsbedingungen, so individuell sind die Anforderungen an die Maschinen.“

Prof. Dr.-Ing. Holger Lieberwirth
Institutsdirektor

Ganz gleich, ob Du gern mit Menschen kommunizierst oder lieber ungestört und konzentriert am Computer arbeitest, ob Du gern in die entlegensten Orte dieser Welt reist und neue Kulturen kennenlernst oder lieber regelmäßig Deinen Feierabend mit Familie oder Freunden verbringst:

 

Ein modernes Maschinenbauunternehmen ist erfolgreich durch die Vielfalt der unterschiedlichen Individuen, die in ihm arbeiten!

 

Der kommunikationsstarke Vertriebsingenieur, der beim Kunden kreativ passende Lösungen entwickelt wird ebenso gebraucht wie der exzellente Konstrukteur, der zuverlässige Maschinen entwirft. Vielfältige weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich z.B. im Projektmanagement, im Einkauf, bei Montagen oder im Service. Deutsche Hersteller von Aufbereitungsmaschinen, egal ob Familienbetrieb oder Konzern, zählen in ihrem jeweiligen Gebiet durch Innovation und Kreativität zu den Weltmarktführern. Bestimmt ist auch in Deiner Nachbarschaft ein solcher „Hidden Campion“ tätig, der auf einen Mitarbeiter wie Dich wartet.

Interviews zu Berufsperspektiven bei Herstellern von Aufbereitungsmaschinen:

 

Youtube Interview Florian Festge IAM TU Freiberg
Dipl.-Kfm. Florian Festge
Vorsitzender Freundes- und Förderkreis des IAM

  • 1994 ‑ 2000: Studium Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden, Vertiefung Produktion & Marketing
  • seit 2014: Persönlich haftender Geschäftsführer der HAVER & BOECKER OHG, Oelde
 

Youtube Interview Dr. Harald Günter IAM TU Freiberg
Dr.-Ing. Harald Günter

  • 1971 ‑ 1975: Studium Gewinnungs- und Aufbereitungsmaschinen
  • 1975 ‑ 1980: Promotion zum Thema „Untersuchungen zum Verschleißverhalten metallischer Gleitpaarungen unter Berücksichtigung der Wirkung abrasiver Zwischenstoffe“
  • seit 1995: Geschäftsführer Köppern Aufbereitungstechnik GmbH & Co.KG, Freiberg
 

Youtube Interview Dr. Jens Löwe IAM TU Freiberg
Dr.-Ing. Jens Löwe

  • 1983 ‑ 1988: Studium Gewinnungs- und Aufbereitungsmaschinen, Vertiefung Aufbereitungsmaschinen
  • 1988 ‑ 1992: Promotion am Institut für Aufbereitungsmaschinen zum Thema: „Auslegung von Rohrschwingmühlen für die trockene Feinstzerkleinerung von mineralischen Stoffen“
  • seit 1994: Regionalvertriebsleiter bei der SBM Mineral Processing GmbH, Oberweis (Österreich)
 

Youtube Interview Dr. Falk Silbermann IAM TU Freiberg
Dr.-Ing. Falk Silbermann

  • 1992 ‑ 1998: Studium Verfahrenstechnik, Vertiefung Aufbereitungstechnik
  • 1999 ‑ 2003: Promotion am Institut für Aufbereitungsmaschinen zum Thema: „Beitrag zur Modellierung der Arbeitsweise von Kegelbrechern in Bezug auf den Materialstrom“
  • 2003 ‑ 2014: Vertriebsingenieur im Bereich „Brechtechnik“ der damaligen Thyssenkrupp Fördertechnik GmbH
  • seit 2014: Abteilungsleiter F&E Mineral Processing bei der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG, Beckum