Stahlbau / Steel Structures

Stahlbau einer VersuchsanlageInformationen zur Vorlesung

Lehrdozent:

  • Dr.-Ing. Klaus Meltke

Hörer:

  • Maschinenbau (Master / Diplom)
  • Geotechnik und Bergbau (Diplom)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor / Master / Diplom)

Umfang (SWS):

  • 2 / 1 / 0 (Vorlesung / Übung / Praktikum)

Dauer:

  • 1 Semester (WS)

Ziel:

Die Studierenden werden befähigt, statisch beanspruchte Konstruktionen des Stahlbaus grundsätzlich zu konstruieren und die erforderlichen rechnerischen Nachweise zu führen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, sowohl den Werkstoff Stahl und dessen Halbzeuge sinnvoll einzusetzen als auch geeignete Verbindungs-techniken anzuwenden. Grundlage dafür sind Kenntnisse der Ermittlung von Beanspruchungen und Beanspruchbarkeiten.

Inhalt der Lehrveranstaltung:

  • Vermittlung von Grundlagen der Stahlbauweise in der Konstruktion, Berechnung und Ausführung
  • Erläuterung der Bauteilbemessung unter den Aspekten der Grenztragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit
  • Erläuterung von stahlbautypischen Stabilitätsfällen und vereinfachten Nachweisverfahren
  • Darlegung der Grundlagen der Konstruktion und Berechnung geschraubter und geschweißter Anschlüsse sowie Stöße

Fachliteratur:

  • Lohse, W.: Stahlbau, Teile 1 + 2
  • DIN 18800 und Erläuterungen zur DIN 18800, Teile 1 - 4
  • Petersen, Ch.: Stahlbau
  • Kuhlmann, U. (Hrsg.): Stahlbaukalender