Fördertechnik / Materials Handling

Studenten begutachten die Wendel eines SenkrechtschneckenförderersInformationen zur Vorlesung

Lehrdozent:

  • Prof. Dr.-Ing. Holger Lieberwirth

Hörer:

  • Maschinenbau (Master / Diplom)
  • Umwelt-Engineering (Master)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Master / Diplom)

Umfang (SWS):

  • 2 / 2 / 0 (Vorlesung / Übung / Praktikum)

Dauer:

  • 1 Semester (WS)

Ziel:

Ausgehend von den Methoden der Stoffcharakterisierung und den Grundlagen der verschiedenen Förderprozesse erwerben die Studierenden Kompetenzen hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten verschiedener Fördertechniken (pneumatische, hydraulische und mechanische Förderung), der zugehörigen Maschinen/Apparate sowie bezüglich der Berechnung und Auslegung ausgewählter Förderer und Förderanlagen für mineralische, nachwachsende Rohstoffe und Abfälle.

Inhalt der Lehrveranstaltung:

Möglichkeiten und Methoden der Stoffcharakterisierung, Prozessgrundlagen, Klassifizierung, Berechnung und Auslegung ausgewählter Fördergeräte (z.B. pneumatische, hydraulische, mechanische Förderung) sowie Planung von Förderanlagen (z.B. im Rahmen der Aufbereitung mineralischer und nachwachsender Rohstoffe sowie Abfälle).

Fachliteratur:

  • Kunze, G., Göhring, H., Jacob, K.: Baumaschinen : Erdbau- und Tagebaumaschinen, Vieweg, Braunschweig, 2002
  • Schubert, G.: Aufbereitung metallischer Sekundärrohstoffe, Dt. Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1983
  • Höffl, K.: Zerkleinerungs- und Klassiermaschinen, Dt. Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1985
  • Scheffler, M.: Mechanische Fördermittel und ihre Anwendung für Transport, Umschlag und Lagerung, VEB Fachbuchverlag Leipzig 1984
  • DIN 22101: Stetigförderer - Gurtförderer für Schüttgüter - Grundlagen für die Berechnung und Auslegung