Der Rohstoffhunger wächst — wir forschen an intelligenten Maschinen, um ihn zu stillen!

Rohstoffbedarf

Der Rohstoffbedarf wächst, sowohl aus primären als auch sekundären Quellen, in Deutschland und weltweit. Wir forschen an intelligenten Maschinen, die diesen Bedarf in Zukunft befriedigen helfen — nachhaltig und energieeffizient.

"In dieser Forschung unterstützen uns junge Menschen, die sich für ein Maschinenbaustudium in Freiberg entschieden haben, und damit für sichere, aber auch spannende berufliche Perspektiven. Sprechen Sie uns an!"

Holger Lieberwirth
Insitutsdirektor


Aktuelles

Schreddermaschine mit Autoschrott
Die TU Bergakademie Freiberg setzt sich auch politisch für ressourcenorientierten Leichtbau ein. … weiterlesen
Während der Besichtigung der Freiberger Verzinkerei; Foto: A. Peukert
Besichtigung der Freiberger Verzinkerei Paul Bachmann GmbH bot unseren Studenten interessanten Einblick in ein wichtiges Gebiet der Instandhaltung. … weiterlesen
Wissenschaftler, Projektleiter und Mitwirkende des Projektes OptimOre
Am 25.04.2018 fand in Mansera das Abschlussmeeting des EU-Projektes OptimOre statt. In diesem Forschungsprojekt wurde die Tantal- und Wolframgewinnung aus Tailings verschiedener europäischer Lagerstätten untersucht. … weiterlesen
Menschengruppe vor roter Seilscheibe.
Eine der letzten Seilscheiben der Wismut-Bergwerke steht nun als Industriedenkmal an der Leipziger Straße auf dem Campus der TU Bergakademie Freiberg. Sie wurde im Rahmen des Symposiums „Seile im Bergbau“ vom Rektor der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, eingeweiht. … weiterlesen
Inhalt abgleichen