StudElab

Logo des studentischen Labors für ElektrotechnikSeit Beginn des Wintersemester 2014/2015 steht im Institut für Elektrotechnik ein weiteres studentisches Labor rund um die Elektrotechnik zur Verfügung.

Anders als die Räume für die Pflichtpraktika ist das neu eingerichtete Labor für das Selbststudium konzipiert. Hier können Studenten, die ihre theoretischen Kenntnisse praktisch anwenden und vertiefen möchten, an mehreren zusätzlichen PC-gestützten Lehrsystemen experimentell arbeiten. Die Beschäftigung mit den möglichen Versuchen soll zur Vertiefung des Stoffes der am Institut angebotenen Vorlesungen, Übungen und Praktika der Module „Grundlagen der Elektrotechnik“, „Einführung in die Elektrotechnik“, „Elektrische Maschinen und Antriebe“, „Elektronik“ und „Leistungselektronik“ und einer Flexibilisierung des Lernens beitragen.

Hierfür steht allen Studierenden das modulare Lehr-Lern-System RC Didactic zur Verfügung. Aufbau und Handhabung werden beispielhaft im folgenden Videotutorial beschrieben. In einem OPAL-Kurs werden entsprechende Übungsaufgaben bereitgestellt.

Im Einzelnen gibt es Versuche zur allgemeinen Elektrotechnik:

Platz für Elektronik-Experimente

  • Gleichstromkreis
  • Grundstromkreis Wechselstrom und Drehstromsysteme
  • Übergangsvorgänge an gemischten Schaltungen
  • Magnetismus und Elektromagnetismus

Für das Gebiet der Elektrischen Maschinen und Antriebe:

  • Drehstromtransformator
  • Gleichstrommaschine
  • Asynchronmaschine (Kurz- und Schleifringläufer)
  • Schrittmotor
  • BLDC-Motor
  • Frequenzumrichterantriebe
  • Regelkreise

Für das Gebiet der Elektronik:

  • passive Schaltungen
  • Halbleiterbauelemente
  • analoge Schaltungen ( z.B. Operationsverstäker)
  • digitale Schaltungen

Für das Gebiet der Leistungselektronik:

  • Netzgeführte Stromrichter
  • Selbstgeführte Stromrichter.

Funktionsmodell eines GleichstrommotorsDrehstrommotor zum ExperimentierenBlick in das StudElab


Wenn Sie diese Systeme nutzen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an den Fachschaftsrat der Fakultät 4 fsr4atstura [dot] tu-freiberg [dot] de oder setzen Sie sich direkt mit dem betreuenden Ingenieur Herrn Bianco Wüst Bianco [dot] Wuestatet [dot] tu-freiberg [dot] de in Verbindung.