Themen für Abschlussarbeiten

 

Hier finden Sie aktuell zu vergebende Themen für Bachelor- und Masterarbeiten. Sollten Sie eigene Anregungen oder Ideen haben, melden Sie sich bitte einfach bei uns.


Themen für Bachelorarbeiten


Methodenvergleich zur Messung der Bodenfeuchte im Feld

 

Recherche verschiedener Methoden zur Messung der Bodenfeuchte

  • Durchführung von Feld- und Laborexperimenten
  • Vergleich der Methoden und Ergebnisse

 

Ansprechpartner: amichaelatioez [dot] tu-freiberg [dot] de (Dr. Anne Routschek)

 


Vergleich von gemessenen mit nach verschiedenen Pedotransferfunktionen (z.B. Vereecken) berechneten Saugspannungskurven

 

 

  • Datengrundlage aus vorhandenen Werten (pF, Beregnungsdaten)
  • Datenerhebung mit dem ku-Messgerät

Ansprechpartner: amichaelatioez [dot] tu-freiberg [dot] de (Dr. Anne Routschek)

 


Vergleich der Ergebnisse von Körnungsanalysen an luftgetrockneten und absoluttrockenen Proben

 

Bei der Arbeit soll untersucht werden, ob und wie sich die Ergebnisse einer Korngrößenanalyse nach DIN ändern, wenn für die Körnungsanalyse nach DIN absolutgetrocknete Proben verwendet werden. Diese Fragestellung ist besonders relevant, wenn sterile Proben aus dem Ausland vorliegen. Die Untersuchung soll an Probenmaterial aus Marokko, Brasilien und aus Mitteldeutschland durchgeführt werden. Der Laborarbeit geht eine Literaturstudie voraus, aus der die weitere Vorgehensweise abgeleitet werden soll.

Ansprechpartner: amichaelatioez [dot] tu-freiberg [dot] de (Dr. Anne Routschek)

 

 

Themen für Masterarbeiten

 

Erstellung eines Hochwasser- und Erosionsschutzkonzeptes im Flurneuordnungsverfahren Röhrsdorf

Die Flurstücke im Gebiet Röhrsdorf werden im Verfahren nach Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) neu geordnet. Das Verfahren wurde am 01.10.2018 durch Beschluss der Oberen Flurbereinigungsbehörde beim Landratsamt Meißen angeordnet. Am 27.06.2019 fand die erste Teilnehmerversammlung statt.

Mit der Flurbereinigung ist es u.a. möglich zersplitterte Besitzstände zusammenzulegen, das landwirtschaftliche Wegenetz auszubauen und einen Beitrag zum Hochwasser- und Erosionsschutz zu leisten. Diese Masterarbeit soll sich mit der Erarbeitung eines Hochwasser- und Erosionsschutzkonzeptes im Rahmen dieses Projektes befassen. Durch die Flurneuordnung ergibt sich die Möglichkeit, landwirtschaftliche Flächen, die für das Schutzkonzept notwendig sind, durch Umgestaltung der Eigentumsverhältnisse so umzulegen, dass erforderliche Maßnahmen realisiert werden können. Daher kann in diesem Untersuchungsgebiet ein umfängliches, realistisches und kreatives Schutzkonzept erarbeitet werden.

Ziel dieser Arbeit ist es, ein Hochwasser- und Erosionsschutzkonzept des Untersuchungsgebietes zu erarbeiten und die vorgeschlagenen Maßnahmen im Vergleich zum Ist-Zustand mittels EROSION3D zu simulieren.

Im Rahmen dieser Masterarbeit sollen folgende Aspekte untersucht werden:

  • Ist-Zustand des Untersuchungsgebietes (UG)
  • dem UG angepasste bauliche Möglichkeiten ausloten
  • Abbildbarkeit der Maßnahmen im physikalisch begründeten Erosionsmodell EROSION3D
  • Bemessung der Maßnahmen (z.B. wasserbaulichen Anlagen)

Die Arbeit umfasst folgende Arbeitsabschnitte:

  • Simulation der Realgefährdung durch oberflächiges, wild abfließendes Wasser anhand sinnvoller Modell-Szenarien
  • Erarbeitung eines Hochwasser- und Erosionsschutzkonzeptes auf Basis der nach FlurbG möglichen Umsetzungen
  • Simulation verschiedener Konzeptansätze und Quantifizierung der schützenden Wirkung

Die Laborarbeit wird unter Leitung von Arno Buchholz durchgeführt. Die Zusammenarbeit erfolgt mit dem Kreisversmessungsamt Meißen, das die Flurneuordnung angeordnet hat.

Anforderungen:

  • Bodenphysikalisches Grundverständnis
  • Grundkenntnisse über das Erosionsprognoseprogramm EROSION3D
  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt bei laborativen Arbeiten
  • Bereitschaft und Flexibilität zur Zusammenarbeit mit weiteren Fachbereichen (z.B. Hydrologie)

 

Ansprechpartner: M. Sc. Arno Buchholz

 


Erstellung eines 3D-Schicht-Modells aus bodenkundlichen Felddaten


  • Recherche nach geeigneter Software (QGis, SAGA, Surfer, Envistigator, oder oder oder)
  • Durchführung /Darstellung an einem Beispieldatensatz (wahrsch. aus Brandenburg)
  • Daten werden von BfBw gestellt
Ansprechpartner: amichaelatioez [dot] tu-freiberg [dot] de (Dr. Anne Routschek)