Institut für Markscheidewesen und Geodäsie


Aus gegebenem Anlass möchten wir auf die Informationsseite der Universität Freiberg zum Coronavirus und der damit verbundenen Regelungen hinweisen.

Die Informationsseite finden Sie hier.

 

Informationen für Studenten des Institutes werden im Opal bereitgestellt.

 

Studiengang Markscheidewesen

 

European MSc-Program Geomatics for Mineral Resource Management (with subtitles)

 

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen und Wissenswertes über das Institut, seine 250-jährige Geschichte, seine Mitarbeiter/innen und Projekte.

Neben einem eigenen Studiengang, Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie, bieten wir Lehrangebote und eine praxisnahe Ausbildung an state-of-the-art Equipment für alle geowissenschaftlichen und geoingenieurwissenschaftlichen Studiengänge, insbesondere für Studienrichtungen mit Bezug zur Geoinformatik, an.

Mit unserer jährlich stattfindenden Tagung, dem Geokinematischen Tag, laden wir sowohl Wissenschaftler/innen als auch Fachleute aus dem Praxisumfeld ein, neueste Entwicklungen im Markscheidewesen und den angrenzenden Fachgebieten vorzustellen, kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Weiterhin bieten wir Forschungs-, Ingenieurberatungs- und spezielle Vermessungsleistungen an.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Aktuelles

Beim Vermessen des Schmelzzimmers.
Am Freitag, dem 9. März, haben die Markscheider der TU Bergakademie Freiberg das in Renovierung befindliche Rote Schmelzzimmer (historisches Zimmer aus dem 18. Jahrhundert) in Arnstadt vermessen. … weiterlesen

Das unterirdische Forschungslabor in Ruskeala. © bsuin
Ein neues Verbundnetzwerk europäischer Forschungsbergwerke und Untertagelabore traf sich vom 7. bis 9. März in der Reichen Zeche der TU Bergakademie Freiberg. Ziel war es, ein gemeinsames Portfolio für Forschungspartner in der Industrie zu erstellen. … weiterlesen

Die TU Bergakademie Freiberg.
Die TU Bergakademie Freiberg erreicht bei einem aktuellen Universitätsranking einen Spitzenplatz. Beim 2018 QS World University Rankings by Subject, das heute von QS Quacquarelli Symonds in London veröffentlicht wird, erhielt sie den vierten Platz für Bergbau. … weiterlesen

Deckblatt Tagungsband RTM 2017
Am 10. und 11. Oktober veranstalteten die Koordinatoren des Europäischen H2020 Projektes Real-Time Mining, das Resource-Engineering Institut der TU Delft und das Institut für Markscheidewesen und Geodäsie der TU Freiberg, die erste Real-Time Mining Konferenz im Industrieelle Groote Club in Amsterdam … weiterlesen

Inhalt abgleichen