Arbeitsgruppe Geomathematik und Geoinformatik

Integralgleichungen für PotentialfelderGeomathematik beschäftigt sich mit der Entwicklung von mathematischen Verfahren und Werkezugen für Geophysik, Geowissenschaften und Geotechnik. Diese umfassen sowohl die Modellierung des zugrunde liegenden Problems, dessen mathematische Analyse, als auch die Entwicklung numerischer Lösungsstrategien. In unserer Arbeitsgruppe befassen wir uns vor allem mit folgenden Themenbereichen:

  • Potentialfeldmethoden des Erdmagnet- und Erdschwerefeldes
  • inverse Probleme in den Geowissenschaften
  • Approximationsmethoden mittels sphärischer Funktionen
3D Mikrostrukturmodell eines komplexen ErzesGeoinformatik legt besonderen Wert auf die systematische Verarbeitung und Analyse der verfügbaren (Geo)-Daten. Unter anderem forschen wir zu Modellierungs- und Visualisierungverfahren für dreidimensionale Strukturen, von der Mikro- zur Makroskale. Des Weiteren entwickeln wir mathematische Methoden, Algorithmen, Datenstrukturen und Software um die verfügbaren Daten und Modelle zu bearbeiten, zu analysieren und darzustellen. Wir befassen uns diesbezüglich vor allem mit folgenden Themenbereichen:
  • deterministische und (geo)-statistische Interpolation
  • Repräsentation und Handhabung komplexer 3D Geometrien
  • Zufallsfelder und Zufallsgeometrien

Aktuelles

Symbolfoto: Studierende der Geophysik im Feldpraktikum.
In der Woche vom 30.11.-04.12.2020 fand an der TU Bergakademie Freiberg ein einwöchiger Online-Kurs zum Thema „Seismic methods in deep mineral exploration“ statt. Der internationale Kurs ist Teil der „Innovative Exploration Drilling and Data Acquisition“ (I-EDDA) Research School. … weiterlesen

Junger Student mit Laptop im Gang
Im Interview mit der sächsischen E-Learning Landesinitiative geben Prof. Sebastian Zug und Dr. Mark Jacob einen Einblick in ihr Konzept für das Training englischsprachiger Vorträge mit OER-Materialien. … weiterlesen

Ein Mann mit Bausteinen an einem Robotergreifarm
Beim RoboCup Asia Pacific, der kontinentalen Meisterschaft Asiens, gab es am 8. und 9. Oktober gleich zwei Premieren. Zum einen war erstmalig die TU Bergakademie Freiberg mit einem eigenen Team vertreten, zum anderen fand die Veranstaltung ausschließlich online statt. … weiterlesen

Symbolfoto: Flexibel online lernen.
Mit einem fakultätsübergreifenden Projekt nahm ein Team um Professor Sebastian Zug im Mai am bundesweiten Hackathon zur digitalen Hochschulbildung teil. Es entstand ein Prototyp für eine Software, die es mehreren Personen in Echtzeit ermöglicht, an Inhalten in der Online-Lehre mitzuwirken. … weiterlesen

Inhalt abgleichen