Arbeitsgruppe Geomathematik und Geoinformatik

Integralgleichungen für PotentialfelderGeomathematik beschäftigt sich mit der Entwicklung von mathematischen Verfahren und Werkezugen für Geophysik, Geowissenschaften und Geotechnik. Diese umfassen sowohl die Modellierung des zugrunde liegenden Problems, dessen mathematische Analyse, als auch die Entwicklung numerischer Lösungsstrategien. In unserer Arbeitsgruppe befassen wir uns vor allem mit folgenden Themenbereichen:

  • Potentialfeldmethoden des Erdmagnet- und Erdschwerefeldes
  • inverse Probleme in den Geowissenschaften
  • Approximationsmethoden mittels sphärischer Funktionen
3D Mikrostrukturmodell eines komplexen ErzesGeoinformatik legt besonderen Wert auf die systematische Verarbeitung und Analyse der verfügbaren (Geo)-Daten. Unter anderem forschen wir zu Modellierungs- und Visualisierungverfahren für dreidimensionale Strukturen, von der Mikro- zur Makroskale. Des Weiteren entwickeln wir mathematische Methoden, Algorithmen, Datenstrukturen und Software um die verfügbaren Daten und Modelle zu bearbeiten, zu analysieren und darzustellen. Wir befassen uns diesbezüglich vor allem mit folgenden Themenbereichen:
  • deterministische und (geo)-statistische Interpolation
  • Repräsentation und Handhabung komplexer 3D Geometrien
  • Zufallsfelder und Zufallsgeometrien

Aktuelles

Autonomer Lieferroboter im Einsatz
Wo im Ort lohnt sich ein Pizzadienst? Wie lassen sich Pakete auch zu ungewöhnlichen Tageszeiten sicher zustellen? Die Vision von autonomen Lieferrobotern und autonomen Mikromobilen im Stadtgebiet stellt neue Herausforderungen an die Infrastruktur. … weiterlesen

Ein Avatar bewegt sich durch unterirdische Bergwerksstollen
Nachwuchsforschende aus Cambridge, USA und Freiberg haben das Forschungs- und Lehrbergwerk mit einem Avatar erkundet. Nun untersuchen sie am MIT, wie künstliche Intelligenz mit den Daten mögliche Schwächezonen im Fels und an Bauteilen identifizieren kann. … weiterlesen

drei Studierende auf einer Exkursion auf dem Feld
Die TU Freiberg ist eine von wenigen Universitäten deutschlandweit an der sich Studieninteressierte für ein Geophysik-Studium einschreiben können. Im Sommer trafen sich Geophysik-Studierende aller Standorte dort zum Vernetzen, Austauschen und voneinander Lernen. … weiterlesen

Prof. Sebastian Zug bei seiner Vorlesung.
Ein Vorlesungsformat der interaktiven Art hat das Institut für Informatik entwickelt. Gemeinsam mit den Dozenten erarbeiten die Studierenden dabei die Vorlesungsmaterialien mit offenen Tools über eine Website mit - ganz ohne PDF-Dokumente oder PowerPoint-Foliensammlungen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen