Historische Präparatesammlung

Präparate

Die Sammlung enthält ca. 1500 Objekte, meist chemische Präparate, deren Hauptteil in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts synthetisiert wurde. Es handelt sich um feste und flüssige Präparate in unterschiedlichen Behältnissen. Als besondere Stücke können beispielsweise die Originalprobe des Argyrodits, an der Clemens Alexander Winkler (1838-1904) 1886 das Germanium entdecke oder Proben von metallischem Gallium, das sein Entdecker L. de Boisbaudran der Bergakademie schenkte, genannt werden. Der Sammlungsbestand stellt einen wichtigen Sachzeugen für die Geschichte der anorganischen Chemie und insbesondere zur Entdeckung des Elementes Germanium dar.

Die Sammlung dient heute als Anschauungsmaterial in den Vorlesungen zur anorganischen Chemie. Einzelne Proben werden auf verschiedenen Ausstellungen gezeigt.

Präparate

 

 

 

 Siehe auch: Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik