Aktuelles

Aktuelles und aktuelle Veranstaltungen

Die Arbeitsgruppenseminare finden im Sommersemester 2022 i.d.R. Donnerstags um 10:00 Uhr im Raum 18 Clemens-Winkler-Bau statt. Im Rahmen des Seminars werden die Verteidigungen von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten durchgeführt, diese werden zusätzlich separat angekündigt. 


73. BHT - Freiberger Universitätsforum: Mit Innovationen die Energie- und Rohstoffwende gestalten  (08.-10.06 2022)

Save the Date: 73. BHT - Freiberger Universitätsforum. 03.-05.06.2020



Technische Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte bestimmen das moderne Leben. Der damit einhergehende Rohstoff- und Energiebedarf findet seine Grenzen in der Endlichkeit der natürlichen Ressourcen der Erde. Effiziente Produktionsverfahren, alternative Stoff- und Energiequellen sowie neue Recyclingmethoden werden benötigt, um schädliche ökologische und soziale Auswirkungen zu vermeiden.

Der 73. BHT – FREIBERGER UNIVERSITÄTSFORUM rückt das Thema „Mit Innovationen die Energie- und Rohstoffwende gestalten“ in den Mittelpunkt. Interessierte aus Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft sind herzlich eingeladen, an den drei Konferenztagen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Entwicklungen in verschiedenen Fachbereichen zu diskutieren.

Freiberger Siliciumtage (9.-10. Juni 2022)

Freiberger Siliciumtage (9.-10. Juni 2022) im Rahmen des 73. BHT – Freiberger Universitätsforum

Seit etwa zwei Jahrzehnten werden die Freiberger Siliciumtage im zweijährigen Rhythmus abgehalten. Nach einer zusätzlichen Pause im letzten Jahr laden wir Sie recht herzlich zu einer zweitägigen Konferenz über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen der siliciumbasierten Photovoltaik, Silicium Nanoelektronik und chemisch-physikalischer Verarbeitung von siliciumbasierten Bauelementen ein.

Im Rahmen der Freiberger Siliciumtage 2022 werden eine Reihe spezieller Sitzungsthemen (in englischer Sprache) angeboten.

  • Silicon Nanostructures and Devices
  • Silicon Photovoltaics
  • Recycling
  • Surface Modification and Structuring
  • Defects in Silicon
  • Precursor Chemistry
  • Poster session

Leitung:

Prof. Dr. E. Kroke, Insitut für Anorganische Chemie
Prof. Dr. J. Heitmann, Insitut für Angewandte Physik
Prof. Dr. D. Hiller, Insitut für Angewandte Physik

Kontakt:

Aline Schneider Insitut für Angewandte Physik
Leipziger Str. 29
09599 Freiberg
Tel. +49 3731 39-4002
sekretariat [dot] iapatphysik [dot] tu-freiberg [dot] de


Frühere Veranstaltungen

Zehn Jahre Schockwellenlabor im Freiberger Hochdruckforschungszentrum (FHP)

Seit zehn Jahren existiert die große Sprengkammer für dynamische Höchstdruck-Hochtemperturexperimente im Forschungs- und Lehrbergwerk Reiche Zeche – Eine Erfolgsgeschichte.

Seit 2011 haben Forschende der TU Bergakademie Freiberg in einem untertägigen Schockwellenlabor im Forschungs- und Lehrbergwerk „Reiche Zeche“ mehr als 500 Sprengungen durchgeführt.

„Entstanden aus einer Idee zur Zusammenführung der Höchstdruckforschung der beiden Institute für Anorganische Chemie und Mineralogie, blicken wir heute mit dem Schockwellenlabor auf zehn Jahre und gut zehn interdisziplinäre Forschungsprojekte mit wertvollen Beiträgen sowohl für Grundlagenforschung als auch für industrie- beziehungsweise anwenderorientierte Forschung zurück“, freut sich Prof. Gerhard Heide, Gründungsmitglied des Freiberger Hochdruckforschungszentrums (FHP).

https://tu-freiberg.de/presse/ganz-und-gar-nicht-unter-schock-10-jahre-schockwellenlabor-in-der-reichen-zeche


Neue Forschergruppe am Hochdruckzentrum nimmt Arbeit auf

Neue nanostrukturierte Nitrid-Volumenhartstoffe, kurz N3V, so heißt die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschergruppe rund um Dr. Kevin Keller. Anfang April startet sein Team in die erste Projektphase. Pressemitteilung (18.02.2020)

 

Das Freiberger Hochdruckzentrum präsentierte neues Schneidwerkzeug auf dem Innovationstag in Berlin - Pressemitteilung (13.05.2019)


Neue Präparate für die Winkler-Sammlung

Kürzlich wurden vier neue anorganische Präparate für die Winkler-Sammlung an Professor Edwin Kroke übergeben. Die Objekte wurden von Betty Günther, Jan Marten und Uwe Böhme gestiftet. Es handelt sich um Titanocendichlorid, Ferrocen, wasserfreies Chrom(III)-chlorid und den roten Blutfarbstoff Hämin. Die Verbindungen wurden in den Praktika des Institutes für Anorganische Chemie hergestellt und dienen auch als Ausgangsverbindungen für weitere Forschungsarbeiten. Die neuen Präparate ergänzen und erweitern die seit Mitte des 19. Jahrhunderts bestehende Sammlung. Mit den Metallocenverbindungen ist nun auch diese moderne Verbindungsklasse mit attraktiven Schaustücken vertreten. Die Präparate der Winkler-Sammlung werden für die Studentenausbildung genutzt.

Foto A. StapfFoto A. StapfFoto A. Stapf
Fotos: André Stapf Datum der Meldung:26. Oktober 2017

 

  • 06.-11.11.2016: Sino-German Symposium "Precursor derived ceramics and advanced hybrid materials": Von der TU Bergakademie Freiberg und der Zhengzhou Universität für Luftfahrt sowie dem SFB920 als Co-Organisator ausgerichtet. (Fotos: André Stapf)
    Die Teilnehmer des Sino-German Symposiums im Vortragsraum des Besucherbergwerks “Reiche Zeche”Prof. Dr. Kroke verabschiedet Prof. Dr. Chen Lesheng




  • 04.07.2016: Frau Prof. Kim Baines von der Western University in London (Ontario, Kanada) sprach zum Thema: "Chemistry at the extremes: From low to high coordinate complexes of germanium"
    AG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. BainesAG Seminar mit Prof. Baines







 

 

 

  

  • 21.-22.04.2016: DFG-Forschergruppe zu Gast in Freiberg: Die Institute für Anorganische Chemie, Prof. Kroke, und Mineralogie, Prof. Heide, waren am 21. und 22. April Gastgeber der DFG-Forschergruppe  "CarboPaT". CarboPat steht für "Struktur, Eigenschaften und Reaktion  von Carbonaten unter hohen Drücken und Temperaturen", Bedingungen, wie  sie im Erdmantel herrschen.
    https://www.uni-frankfurt.de/48626215/for2125
    Pressemeldung 22.4.2016
  • 20.06.2015: Jubiläumsnacht der Wissenschaft und
    Wirtschaft
     (Fotos)

  • 17.-19.06.2015 66. Berg- und Hüttenmännischer Tag (Fotos)

  • FHP-Vortrag am 05.06.2014 - zu Gast: Prof. Dr. Peter Kroll mit dem Thema "Modeling and Simulation of Amorphous Ceramic Materials – First-Principles 29Si-NMR Chemical Shifts of Amorphous Silicon Oxycarbide and Properties of Hafnia-Silicate Glasses".

  • 21.05.2014: Herr Prof. Dr. Charles S. Weinert (Oklahoma State University) sprach zum Thema: "Synthesis, Structures and Physical Properties Large Linear and Branched Oligogermanes".