Fakultät für Mathematik und Informatik (Fakultät 1)

Angewandte Wissenschaft: Mathematik und Informatik

Unsere Fakultät beschäftigt sich mit den Fundamenten einer Technischen Universität: wir entwerfen mit den Anwendern Modelle technischer und naturwissenschaftlicher Prozesse, entwickeln die Werkzeuge für immer schnellere und genauere Simulationen und sorgen für die multimediale Visualisierung zum Beispiel in unserer CAVE. Wir forschen an Robotern, um in schwierigen Umgebungen Menschen zu unterstützen.

Studium

Studium Unsere Studiengänge Angewandte Mathematik, Wirtschaftsmathematik, RobotikAngewandte Informatik und Internet der Energie versorgen Sie mit nachhaltigem Wissen und echten Kompetenzen, die Ihnen ein ganzes Berufsleben lang nützen.

Mehr über das Studium erfahren

Unser Studienkonzept enthält als zweite Stütze konkrete, in der Wirtschaft aktuell gefragte Fähigkeiten für den gelungenen Berufsstart.

Bei uns in Freiberg finden Sie Ihr ganz individuelles Studium:

  • persönliche Betreuung durch Professoren und Assistenten,
  • flexibler Studienablauf,
  • kleine Gruppen und Projekt-Teams,
  • relevante Vorkurse,
  • regelmäßig Spitzenplätze bei Hochschulrankings,
  • Campus-Uni in einer stressfreien Stadt,
  • Wohnen auf dem Campus oder in der historischen Altstadt.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir die Angewandte Mathematik als Diplomstudiengang anbieten. So werden wir mit diesem einzigartigen Konzept dem langfristig angelegten Feld der Mathematik am besten gerecht.

Mehr erfahren?


Forschung

StudiumUnsere Mathematiker und Informatiker forschen verstärkt im Umfeld der Ressourcenuniversität auf zahlreichen praxisrelevanten Feldern zusammen mit Kolleginnen und Kollegen in Ingenieur-, Natur- und Geowissenschaften.

Mehr über Forschung erfahren

Unsere Forschung wird beeinflusst von und angewandt in verschiedenen DFG-Projekten, Sonderforschungsbereichen sowie Schwerpunktprogrammen.

Aktuelle Forschungsgebiete sind:

  • Robotik und Internet of Things,
  • Numerische Simulation,
  • Verfahren für Hoch- und Höchstleistungsrechner,
  • Multimedia und Virtuelle Realität,
  • Partielle und stochastische Differentialgleichungen,
  • Optimalsteuerung,
  • Algorithmen,
  • Virtuelle Präsenz.

Die enge Zusammenarbeit unter anderem mit dem European Institute of Innovation and Technology (EIT) und dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) fordert unsere Kreativität ständig aufs Neue heraus.

Mehr erfahren?

 


TU Kampagne Informationen zur Schüleruniversität 2018Interviewreihe mit Persönlichkeiten von der UniversitätInformationen zum LeistungstipendiumInformationen zum Online-Bewerbungsportal der Universität

 


 

Aktuelles

David Vogt, Mitarbeiter am Institut für ...
Auf der CeBIT 2012, der weltweit größten Messe für neue Entwicklungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik in Hannover, präsentiert das Institut für Informatik (IfI) der TU Bergakademie Freiberg verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von Apps in Forschung und Lehre. Vom 6. bis zum 10. März zeigt das Team um... … weiterlesen

Bei der Frühjahrsakademie Mathematik ...
Die Fakultät für Mathematik und Informatik der TU Bergakademie Freiberg veranstaltet vom 27. Februar bis zum 2. März die Frühjahrsakademie Mathematik. Einmal jährlich geben die Mitarbeiter der Freiberger Universität während der Projektwoche Schülern der Klassenstufen zehn bis zwölf Einblicke in interessante Themen aus... … weiterlesen

Der Absolvent Dr. Svend Ebert neben der ...
Der Mathematiker und Absolvent der TU Bergakademie Freiberg Dr. Svend Ebert hat in nur sieben Jahren Studium und Promotion beendet. Am 25. November 2011 promovierte er an der Fakultät für Mathematik und Informatik mit summa cum laude. Dr. Ebert nahm im Oktober 2004 sein Studium der Mathematik auf. Im November 2008 begann er mit... … weiterlesen

Christiane Böhme mit ihren beiden ...
Ende Mai 2011 hat Diplom-Mathematikerin Christiane Böhme am Institut für Angewandte Analysis der Fakultät für Mathematik und Informatik ihre Doktorarbeit mit sehr gutem Ergebnis verteidigt. Die Promotion wurde durch ein Landesgraduiertenstipendium des Freistaates Sachsen ermöglicht und von ihr innerhalb von drei Jahren und vier... … weiterlesen

Inhalt abgleichen