Schüler-Uni: Programmieren humanoider Roboter

 Am Institut für Informatik wurde vom 18. bis 20. Juli erstmals eine Schüler-Universität durchgeführt. Die humanoide Robotik verschreibt sich der Entwicklung und Anwendung von menschenähnlichen Robotern. Anders als bei industriellen Robotersystemen wird von humanoiden Robotern höhere Intelligenz, Autonomie und Anpassung an die Umwelt verlangt. Zudem wird von ihnen erwartet, dass sie sanft mit Menschen interagieren und z.B. bei ihren alltäglichen Aufgaben behilflich sind. Hierfür ist es u.a. notwendig, dass die Roboter über die Fähigkeit verfügen, neues Wissen zu lernen und sich an unbekannte Situationen anzupassen. Während der Schüler-Uni lernten die Schüler Programmiersysteme für solche Roboter kennenlernen und erste einfache Programme selbst entwickeln.