Neuer Sonderforschungsbereich bewilligt

Am 24. Mai 2011 hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft der Einrichtung des neuen Sonderforschungsbereiches (SFB) 920 "Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration – ein Beitrag zu Zero Defect Materials" an der TU Bergakademie Freiberg zugestimmt. Das Institut für Informatik beteiligt sich im neuen SFB mit einem Projekt zur VR-basierten visuellen Analyse von Filtrationsprozessen. 

Siehe auch Mitteilung auf Uni-Homepage.