Gymnasiasten aus Leipzig erkunden virtuelle Welten und elektrische Phänomene

 In virtuelle Welten tauchten Schüler des Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums während ihrer eintägigen Exkursion am 9. Februar an die TU Bergakademie Freiberg ein. Am Institut für Informatik besuchten sie einen einzigartigen Projektionsraum mit modernster Technologie. Die Technik dazu, 24 hochauflösende Rückprojektionsfernseher, ein stereofähiger Bodenprojektor, zwölf Infrarot-Kameras sowie zwei iPads zur Steuerung, erläuterten die Doktoranden Frank Gommlich und Mathias Buhr.