Ausstattung des Instituts für Elektronik- und Sensormaterialien

Das Insitut für Elektronik und Sensormaterialien nennt eine umfangreiche Ausstattung sein Eigen. Zusätzlich erfolgen verschiedenste Untersuchungen in Kooperation.

Die angegebenen Methoden können alle für Auftragsmessungen geordert werden. Ebenso sind nach Vereinbarung auch umfangreichere Forschungsaufträge möglich. Ihre Anfragen richten Sie bitte (wenn angegeben) direkt an die jeweiligen Betreuer oder an Frau Dipl.-Ing. Ballaschk

Materialsynthese

  • Nasslabor
    • Schlenkline
    • Glovebox
    • Rotationsverdampfer
    • Zentrifugen
  • Plasmaätzer
  • verschiedene Mühlen
    • Planetenkugelmühle Pulverisette 4, Fa. Fritsch
    • Schneidmühle Pulverisette 14, Fa. Fritsch
    • Mörsermühle
    • Scheibenschwingmühle
  • verschiedene Trockner
    • Gefriertrocknung
    • Kritischtrocknung
    • Trockenschränke
  • Uniaxialpressen
  • Ofentechnik
    • Muffelöfen bis 1200 °C
    • Kammeröfen bis 1750 °C
    • Rohröfen für verschiedenste Atmosphären
    • Druckgassinteranlage der Fa. KCE (bis 2200 °C und 100 bar)

Beschichtungstechnik

Materialcharakterisierung

Elektrische und elektrochemische Charakterisierung

Sensorische und separatorische Charakterisierung